04.06.13 08:10 Uhr
 1.220
 

Apple wegen Preistreiberei vor Gericht

Der Apple Konzern steht seit Montag vor Gericht. Es besteht der Verdacht, dass sich der Konzern mit mehreren Firmen abgesprochen hat, um die Preise von E-Books bis zu 15 Prozent zu erhöhen.

"Apple hat nichts falsch gemacht, es gab keine Absprachen", sagte einer der Anwälte des Konzerns. Laut der Anwälte, sind die Regierungsbeweise sehr zweifelhaft.

Allerdings muss sich Apple alleine vor Gericht verantworten, weil die anderen fünf Verlage eine außergerichtliche Einigung mit der Regierung erzielt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Preis, Apple, Konzern
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 09:45 Uhr von perMagna
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ja gar nicht interessant zu wissen, welche Regierung gemeint ist......
Kommentar ansehen
04.06.2013 10:24 Uhr von FamousK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Minus weil einfach die wichtigste Info fehlt: Wo? (New York oder Hintertupfingen ist ein Unterschied)
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:43 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Servec88
Ist ja schön dass dir die Objektivität fehlt hier neutral dein Statement abzugeben..ich weiß Android ist das Heilmittel aller Probleme *lach* aber lassen wir das...


Es geht hier um die eBook-Sparte und Apple ist das einzige Unternehmen welches die außergerichtliche Einigung nicht angenommen hat. Wenn ich böse wäre würd ich dir sogar sagen wer die anderen 4 sind, aber dann würd dein Android-Stern evtl nicht mehr so hell leuchten ;)


Übrigens ist Apple eines der Unternehmen welches es sehr schwer haben wird überhaupt mal pleite zu sein

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?