04.06.13 07:34 Uhr
 2.889
 

Duisburg: Vermisster Junge - Freund soll ihn in den Rhein geschubst haben

Seit dem vergangenen Dienstag wird in Duisburg ein 13 Jahre alter Junge vermisst. Er war in den Rhein gestürzt. Man nimmt an, dass er ertrunken ist.

Nun hat die Polizei seinen 16 Jahre alten Freund vernommen. Der sagte aus, dass man sich gegenseitig angestachelt habe, in den Rhein zu springen. Aus Übermut habe er dann seinem Freund geschubst.

Dabei habe er aber nicht bedacht, dass sein jüngerer Freund nicht schwimmen kann. Die Staatsanwaltschaft prüft nun strafrechtliche Konsequenzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Freund, Duisburg, Rhein, Vermisster
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 07:59 Uhr von Ganker
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas ist sehr traurig... Ist 2008 auch bei uns passiert. Wurde ein 15 Jähriger nachts von Freunden betrunken von der Brücke geworfen.
Allerdings frage ich mich, wie man so unglaublich DUMM sein kann, das man sowas überhaupt macht. Ich habe in dem alter vollkommen andere Sachen gemacht, und ich hoffe 99,999999999999% der anderen SN-Leser warscheinlich auch.

[ nachträglich editiert von Ganker ]
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:07 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In einem Zug sagst du einmal, dass das menschlich ist und im anderen, wie man so was nur machen kann

Also was genau ist denn nun dein Standpunkt?

13 und 16 Jahre alt, die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden sturzbetrunken waren ist aufgrund heutiger Tatsachen sehr, sehr hoch

Ich denke kaum, dass der Junge hier einen Mord beabsichtigt hat und ich bezweifele ebenfalls, dass er jemals wieder Leute in einen Fluss schubsen wird

Man sollte bei der Strafe vorsichtig überlegen, ob man hier nun ein Leben zerstört oder es lieber fördert und anderweitig resozialisiert
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:31 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tragischer Unfall aber sowas ist früher passiert, passiert heutzutage und wird in der Zukunft wohl auch passieren.


Dass einzige was man dem 16jährigem vorwerfen kann ist dass er nicht sofort Bescheid gesagt hat
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:33 Uhr von dommen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein 13 Jähriger sollte eigendlich schon schwimmen können
Kommentar ansehen
04.06.2013 13:33 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
daran sieht man, das die jugend heute, nicht mehr sehr viel inteligenz hat.
Kommentar ansehen
04.06.2013 13:50 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889

Na dann können wir ja alle froh sein, dass es dich, den Maßstab der Evolution und Intelligenz, gibt, sonst wären wir wohl ziemlich arm dran, was?
Kommentar ansehen
06.06.2013 09:36 Uhr von Blackhart12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum hat der 16-jährige dann versucht seinenn Freund zu retten? In dem er wenn er net selber nass werden wollte wenigstens die Rettung angerufen hat? Hat er blos zu geguckt? Das sollte er echt bestraft werden

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?