04.06.13 06:20 Uhr
 649
 

Fußball/FC Barcelona: Neymar vor 50.000 Fans im Camp Nou

Neymar ist angekommen. Nicht nur im Präsidium zur Vertragsunterzeichnung, sondern auch gemeinsam mit seiner Freundin zur Präsentation vor den Fans im Nou Camp Stadion.

50.000 Fans waren im Nou Camp Stadion anwesend, um sich den neuen Spieler anzusehen. Neymar enttäuschte seine Fans nicht, denn er zeigte ihnen sogleich ein paar technische Kabinettstückchen mit dem Ball.

Er freut sich auf Mitspieler wie Messi, Adriano, Xavi, Iniesta und viele andere. Doch erstmal geht es wieder zurück nach Brasilien. Der Confederation Cup startet ja bereits am 15. Juni.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Barcelona, Stadion, Neymar, Vertragsunterzeichnung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 06:20 Uhr von Flugsaurier
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich freue mich darauf Messi und Neymar gemeinsam in einem Team zu sehen. Mit dieser Offensive kann ich mir nicht vorstellen, daß Barcelona in einem Match weniger als drei Tore erzielt.
Kommentar ansehen
04.06.2013 09:27 Uhr von Semper_FiOO9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Flugsaurier

Auch ein Messi und ein Neymar sind nur Menschen. Dementsprechend werden die natürlich auch ihre Tiefs haben. Außerdem haben die glaube ich noch nie zusammen gespielt, kann also unter umständen noch dauern bis Neymar einschlägt :)
Kommentar ansehen
04.06.2013 10:59 Uhr von flo82stgt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Stadion heißt "Camp Nou", nicht "Nou Camp". Steht in der Quelle auch richtig drin.
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:33 Uhr von ghostinside
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
flo82stgt: Es ist beides richtig. Eigentlich ist Nou Camp sogar die richtige Variante.

Thema: Erst mal abwarten mit Neymar. Bei Youtube sieht das alles toll aus, aber in den bisherigen Matches, die ich unter "europäischen" Bedingungen von ihm sah, hat er nicht überzeugen können.
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:50 Uhr von Nickman_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, dass in Südamerika noch immer kein rechter Wert auf gute Verteidiger gelegt wird. Dort steht ein Ausnahmetalent für die Offensive wie Neymar viel mehr im Fokus. Nicht umsonst hat man ihn in Santos auch so lange gehalten. Aber Verteidiger? Die haben die dort nicht in der Liga. Wieso auch? Haben doch keinen Stellenwert ! Deshalb spielen und spielten die wenigen guten Verteidiger auch gleich im Ausland. Nehmt Roberto Carlos oder Dante. Alles sehr gute Spieler meiner Meinung nach. Aber die sind schon in Europa (oder waren es).
Daher sieht das in Youtube auch immer so kurios aus, wie Neymar die Verteidiger umspielt. Die könne ja auch nix.

Und es wird sich wirklich zeigen, dass er damit in Europa keinen Blumentopf gewinnt.
Ein teamorientiertes Spiel wie Messi es hinlegt ist der Schlüssel... und Demut. Demut wird in Katalanien groß geschrieben.
Ich denke also, dass Neymar einiges zu lernen hat oder wie der Ibrahimovic wieder gehen wird.
Nach Paris oder Monaco, die nehmen ja jeden Söldner mit Kusshand.

[ nachträglich editiert von Nickman_83 ]
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:52 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und dächste Saison treffen sie in der CL auf Bayern München und: fliegen wieder raus. *g*
Kommentar ansehen
04.06.2013 15:26 Uhr von flo82stgt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ghostinside

Nein ist es nicht. Das Stadion heißt Camp Nou. So steht es auch im Bericht.

Bei wikipedia steht zwar "auch: Nou Camp (Neues Spielfeld)", aber das ist vollkommen irrelevant für diese Nachricht. Es soll sich an das gehalten werden was im Bericht steht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?