03.06.13 21:42 Uhr
 460
 

Düsseldorf: 17-Jähriger wurde bei Massenschlägerei mit Messer verletzt

Die Hintergründe einer Massenschlägerei vor einer Gaststätte in Wersten sind bislang noch unklar. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung wurde ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Die Massenschlägerei ereignete sich am vergangenen Donnerstag gegen 3:15 Uhr. An der Auseinandersetzung sollen 15 bis 20 Leute teilgenommen haben.

Beim Eintreffen der Polizei war nur noch der verletzte Jugendliche am Tatort. Während der 17-Jährige ärztlich versorgt wurde, machte er Angaben über den Tathergang. Einige der Beteiligten konnten mittlerweile identifiziert werden. Zehn Männer zwischen 16 und 24 Jahren werden noch gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Messer, Massenschlägerei
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 21:56 Uhr von pest13
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Isch mach dich Messer 5"

p.s. @haberal "Top-Aktuelle" Nachricht! Soll ich dir + geben?
Kommentar ansehen
03.06.2013 22:01 Uhr von HumancentiPad
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
!Heutzutage wird ja leider vieles sofort mit Waffen geklärt!
!Und wenn sich dann bis auf das Opfer echt alle verpissen, einfach nur schäbig!

[ nachträglich editiert von HumancentiPad ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 23:45 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
hmmmm warum darf man jetzt aber "Düsseldorfer" schreiben und nicht ....... na Ihr wisst schon ....

ist das nicht Diskriminierung von Düsseldorfern ???

Fragen über Fragen :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?