03.06.13 21:41 Uhr
 201
 

Ausstellung "Zug der Erinnerung" zeigt in Reichsbahn-Waggons die Deportation

Aktuell zeigt die "rollende" Ausstellung "Zug der Erinnerung" die Geschichte der Deportationen von Juden, Sinti und Roma und Regimegegnern des Nazi-Regimes. Nun halten die alten Reichsbahn-Waggons in den Bahnhöfen in Berlin, was die deutsche Bahn verhindern wollte.

Der "Zug der Erinnerung" rollte bereits seit 2007 durch Deutschland, doch nun wurde die Ausstellung überarbeitet und erweitert. So wird nun neben dem Aufstand im Konzentrationslager Sobibór auch die spezielle Ausstellung "Westerbork - Sobibór" präsentiert.

Einer der Organisatoren, Stephan Wirtz vom "Zug der Erinnerung" e.V., erklärte, dass die Deutsche Bahn erneut verhindern wollte, dass die Ausstellung in den Bahnhöfen gezeigt würde. Doch am Ende einigte man sich, dass der Verein die Gleise für 45 Euro die Stunde mieten kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Zug, Erinnerung, Deportation
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 00:10 Uhr von jupiter12
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich gut!

Aber,
um Erinnerungen Aufrecht zu erhalten JA
um Schuldgefuehle zu schueren NEIN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?