03.06.13 20:35 Uhr
 57
 

Hypo Alpe Adria Bank - Rücktritt von Aufsichtsratschef Johannes Ditz

Die Nerven liegen bei einigen Verantwortlichen der Hypo Alpe Adria Bank blank. Aufsichtsratschef Ditz von der ÖVP hat bereits die Konsequenzen gezogen und seinen sofortigen Rücktritt bekannt gegeben.

Er war mit den Plänen der Regierung zur Sanierung der Bank nicht einverstanden. Diese Pläne wurden übrigens auch nach Brüssel geschickt.

Letzte Woche wurde bereits der Österreich-Teil der Bank verkauft - vermutlich weit unter dem Wert. Ditz beklagt, in die Pläne für die zukünftige Entwicklung der Bank nicht eingebunden geworden zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rücktritt, Aufsichtsrat, Hypo Alpe Adria, Johannes Ditz
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 20:35 Uhr von Flugsaurier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sanierung hat dem österreichischen Steuerzahler bisher 2,2 Milliarden Euro gekostet. Laut Kanzler Faymann wird es noch bis zu sieben Milliarden kosten.

Als ich vor zwei Jahren von zehn Milliarden Euros sprach die uns Steuerzahler die Bank kosten wird, haben mich die Mitbürger noch belächelt.

Die Meinung war damals: Wir haben damit ja nichts mehr zu tun. Wir haben ja rechtzeitig an die Bayern verkauft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?