03.06.13 18:45 Uhr
 675
 

Sylt: Selbstmord - Ein Mensch wirft sich vor Zug der Nord-Ostsee-Bahn

Am vergangenen Freitag hat die Nord-Ostsee-Bahn auf dem Archsumer Bahnübergang Heleeker auf der Ferieninsel Sylt am späten Nachmittage einen Menschen erfasst. Dabei handelte es sich nicht um einen Unfall, sondern um Selbstmord.

Der Zug war mit etwa 150 Fahrgästen besetzt. Feuerwehr und Polizei kamen zum Einsatz. Die Strecke konnte erst wieder gegen 20 Uhr frei gegeben werden. Die Fahrgäste wurden aus dem Zug geborgen und mit Bussen nach Westerland gebracht.

Die Züge von Niebüll aus fuhren Fahrplanmäßig bis Morsum auf Sylt und machten dort kehrt. Die Passagiere wurden mit Bussen nach Westerland gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Selbstmord, Zug, Sylt
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?