03.06.13 17:31 Uhr
 875
 

Wegen Hochwasser: Kein Blitz-Marathon in Bayern

Autofahrer in Bayern können vorerst aufatmen. Der für den morgigen Dienstag angekündigte Blitz-Marathon im Freistaat ist abgesagt worden.

Das gab heute das nordrhein-westfälische Innenministerium bekannt. Grund für die Absage an der Teilnahme ist die angespannte Hochwasserlage.

Am morgigen Dienstag wird der Blitz-Marathon nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern erstmals auch in Niedersachsen durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bayern, Absage, Blitz, Marathon, Hochwasser
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 17:36 Uhr von montolui
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
...der Blitz-Marathon wird durch Delfin-Schwimmen ersetzt...
Kommentar ansehen
05.06.2013 14:31 Uhr von BrianBoitano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Quelle liest versteht man es. Es geht um einen länderübergreifenden Blitzermarathon (wozu auch immer das gut sein soll, um die Sicherheit auf Deutschlands Straßen wirds aber bestimmt kaum gehen ;)), NRW leitet das wohl und hat deshalb bescheid gegeben dass Bayern nicht Teilnimmt.

[ nachträglich editiert von BrianBoitano ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?