03.06.13 17:19 Uhr
 679
 

Thailand: Hund rettet neugeborenes Baby aus einem Mülleimer

Am heutigen Montagmorgen entdeckte der zweijährige Vierbeiner "Bangkaew" in einem Abfalleimer ein neugeborenes Baby. Das Baby wurde in eine Tüte aus Plastik eingewickelt und in einem Abfalleimer entsorgt.

Laut dem Besitzer des Hundes, brachte der Vierbeiner ihm eine Plastiktüte und fing an zu bellen. Als der dann die Tüte genauer ansah, entdeckte er das Baby, das anscheinend erst auf die Welt gekommen war. Der Hundebesitzer brachte das neugeborene Kind umgehend in eine Klinik.

Die Ärzte stellten fest, dass die Nabelschnur nicht abgeschnitten worden war. Bei dem Baby soll es sich um ein Mädchen handeln. Der Gesundheitszustand des 2,2 Kilogramm schweren Kindes soll kritisch sein. Die zuständigen Behörden suchen nun nach der Mutter des Kindes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Hund, Fund, Thailand, Mülleimer
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 17:25 Uhr von montolui
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
... wenn die Nabelschnur nicht abgeschnitten war, dann kann man sich doch daran entlanghangeln um die Mutter zu finden...

... Nachtrag: Als die Mutter gefunden wurde, ist zur Wiedersehensfeier der Hund serviert worden...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?