03.06.13 16:59 Uhr
 673
 

Seltsames Justiz-Verhalten in Bayern - Der Fall Mollath erneut im Fernsehen

Seit fast sieben Jahren ist Gustl Mollath in der Psychiatrie eingesperrt. Er war wegen Aussagen über Schwarzgeldschiebereien etlicher Hypo-Vereinsbank-Kunden in die Schweiz als "psychisch krank und gefährlich" eingeschätzt worden. Über diesen Fall läuft am heutigen Montag erneut eine ARD-Dokumentation.

Seine Ehefrau hatte vermutlich dazu beigetragen, ihn vor der Justiz als "gefährlich" und nicht als glaubwürdig einzustufen. Zudem gibt es eine Reihe von Zweifeln gegenüber den Beschuldigungen gegen Mollath, die trotz fragwürdigen Beweisen zur Einweisung beigetragen hatten.

Vor allem der damalige Einweisungsgrund, dass Dateien über Schwarzgelder vorliegen - waren mit Hirngespinsten Mollaths abgetan worden. Die Bank hatte das später selbst zugegeben. Ein "paranoides Gedankensystem" wurde ihm vom Gericht Nürnberg bescheinigt, was jetzt immer zweifelhafter im Raum steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Fall, ARD, Justiz, Mollath
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 16:59 Uhr von LuckyBull
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die bayrische Justiz und auch die Justizministerin Beate Merk stehen immer mehr unter Druck. Es wird in der Presse alles so gedeutet, dass man die Klärung des Falles Mollath am Liebsten so lange hinauszögert, bis die Bayrischen Landtagswahlen am 15. 9.2013 vorbei sind. Die Südd.Zeitung warnte heute vor der TV-Sendung, wer sie sieht kann die übrige Nacht sicher nicht schlafend verbringen...
Kommentar ansehen
03.06.2013 18:40 Uhr von teckwave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also kann man ein paranoides gedankensystem ab jetzt als feststellung der realität definieren?
richter sind dumm und psychiater korrupt.
Kommentar ansehen
04.06.2013 13:04 Uhr von Zerebro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe den Beitrag gestern Abend gesehen und war geschockt.
Auch die "Äußerungen" unserer sogenannten Justizministerin waren der Hammer ...
Das sah so aus, als ob sie selbst mit drinhängt...

http://www.ardmediathek.de/...

[ nachträglich editiert von Zerebro ]
Kommentar ansehen
04.06.2013 18:42 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon der Hammer, wenn man einem Menschen 7 Jahre seines Lebens raubt, um Steuerbetrüger zu schützen!

Wie viel kriminelles Potential muss da wohl in der Politik sitzen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?