03.06.13 16:06 Uhr
 167
 

Atommächte: China, Indien und Pakistan rüsten atomar weiter auf

Viele Atommächte haben ihr Waffenarsenal ausgedünnt. Währenddessen rüsten China, Pakistan und Indien allerdings weiter auf. Ebenso wird die Anzahl der Bio- und Chemiewaffen nicht kleiner.

So verfügt China nun über 250 Atomsprengköpfe. Pakistan hat zwischen 100 und 120 atomare Sprengköpfe in seinem Arsenal, Indien zwischen 90 und 110. Die drei Staaten haben somit jeweils zehn Sprengköpfe mehr in ihrem Arsenal, als noch vor einem Jahr.

Die Lage in Asien sei sehr "fragil" und diese Entwicklung somit beunruhigend, so das Friedensforschungsinstitut SIPRI aus Stockholm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Indien, Pakistan, Aufrüstung, Atommacht
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 16:20 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Russland rüstet ebenfalls weiter auf. Zwar nicht quantitativ, aber qualitativ - sowohl neue SLBM als auch ICBM sind seit einigen Jahren im Zulauf und werden auch aktiv erforscht.


Die einzigen Dummen, die sich an Beschränkungen halten, sind die westlichen Staaten. Die USA haben hierbei sogar einen Fallback von Peacekeeper auf Minuteman III durchgeführt, während man zu Wasser noch immer die alten Trident D5 nutzt (das gilt auch für UK).
Kommentar ansehen
03.06.2013 18:27 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm

Nö, die USA ersetzen 1:1 mit alter Technologie, während nahezu alle anderen Staaten komplett neue Technologien einführen. Planungen für bunkerbrechende taktische Atomsprengköpfe gibt es schon länger - die werden aber nicht eingeführt (was ich wiederum gut finde).

Dass Russland gleichzeitig sein Gesamtarsenal reduziert (wie auch die USA) habe ich nicht bestritten.

Der Tausch alter SS-18 etc. gegen SS-27-M1 ist aber einfach clever.



Langfristig verliert der Westen - und das seid ihr genauso wie wir - deshalb seine technologische Überlegenheit. Und das sollte nie das Ziel sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?