03.06.13 16:00 Uhr
 100
 

Euro-Hawk-Affäre: Grüne setzen Thomas de Maizière weiter unter Druck

Die Grünen haben Verteidigungsminister Thomas de Maizière damit gedroht, in Sachen "Euro-Hawk"-Debakel einen Untersuchungsausschuss einzuberufen. Grünen-Politiker Jürgen Trittin äußerte, dass geklärt werden müsse, warum man trotz Bedenken von 2012 an dem Projekt festgehalten hätte.

"Entweder er ist in der Lage, die am Mittwoch eindeutig und komplett aufzuklären oder das Parlament muss dies in einem Untersuchungsausschuss aufklären", so Trittin. Die Opposition wirft de Maizière vor, dass er die Probleme mit der Drohne zu lange verschwiegen hätte.

Volker Kauder hat dem Verteidigungsminister unterdessen den Rücken gestärkt. De Maizière würde trotz der Affäre im Amt bleiben. Allerdings würde es am kommenden Mittwoch vor dem Verteidigungsausschuss um die Zukunft des Ministers gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Druck, Die Grünen, Debakel, Thomas de Maizière, Euro Hawk
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 16:00 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Kauder fängt an zu "merkeln". Was denn nun? Im Amt bleiben trotz Affäre oder doch am Mittwoch absägen? Schön offen lassen die Sache.
Kommentar ansehen
03.06.2013 16:39 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetz zu Walhkampfzeiten lassen die sich schon was pfiffiges einfallen...irgend ne Hülse mit nichts darin, die aber so aussieht, wie ein Schuldeingeständniss...es heisst, das Verteidigunsministerium habe gestern mit Uli Hoeneß telefoniert, um sich dort Rat zu holen...
Kommentar ansehen
03.06.2013 16:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Werden bereits Wetten abgeschlossen?
Kommentar ansehen
03.06.2013 17:14 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Politikerkreisen nennt man ihn nur noch "Thomas die Miesere".

Er ist und wäre nicht der erste Verteidigungsminister, der über sein amt stolpert. Dass Ressort bietet derart viele Fallstricke, dass es eigentlich ein Karrierekiller ist. Wobei man da sicherlich unterscheiden muss zwischen solchen Fällen, wo der Protagonist selbst Schuld trägt, oder eben äußere Umstände dazu führen. Beliebt ist das Amt jedenfalls nicht.

Dann lieber Außenminister. Durch die Welt tingeln, wichtig tun, und ansonsten verdünnisieren. Zwischenzeitlich musste man sich ja fragen, ob der Westerwelle überhaupt noch lebt. Nach seiner spätrömischen Dekadenz hat man von dem ja auch nicht mehr viel gehört.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?