03.06.13 14:13 Uhr
 154
 

Deutsche Bahn entschuldigt sich bei den Opfern des Unglücks in Eschede

Bei dem Bahnunfall in Eschede sind vor 15 Jahren insgesamt 101 Menschen ums Leben gekommen. Der Chef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, hat sich nun bei den Opfern entschuldigt.

"Wir wollen uns für das entstandene menschliche Leid entschuldigen", so Grube 15 Jahre nach dem Unglück. Er bat die Opfer, diese Entschuldigung anzunehmen.

Der Bahnchef räumte auch ein, dass Fehler gemacht worden seien. Ein Sprecher der Selbsthilfe der Opfer äußerte, dass man auf ein solches Zeichen der Menschlichkeit lange hat warten müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Deutsche Bahn, ICE, Entschuldigung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 14:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach 15 Jahren ist ein wenig lang. Ich als Opfer würde eine solche Entschuldigung sicher nicht mehr annehmen. Dafür ist einfach zu spät.
Kommentar ansehen
03.06.2013 15:36 Uhr von Mixuga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich immer noch, wieso der typ, dem der Radreifen durchs abteil geschossen ist, nicht einfach die Notbremse gezogen hat anstatt loszulaufen und den zugbegleiter zu rufen.

Wer sich näher interessieren möchte: die doku dazu ist heute mal wieder zu sehen. auf ntv oder n24. welcher genau hab ich schon wieder mal vergessen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?