03.06.13 12:06 Uhr
 3.298
 

Türkei: Neuer "Twitter"-Star - Demonstrantin stellt sich alleine vor einen Wasserwerfer

Auf "Twitter" wird zurzeit tausendfach eine Protestaktion einer türkischen Frau verbreitet, die am gestrigen Sonntag gegen die Regierung von Recep Erdogan demonstriert hatte. Die Frau, die ein schwarzes Kleid trug, stellte sich alleine vor einen Wasserwerfer.

Auch in der Nacht zum heutigen Montag kam es erneut zu Ausschreitung zwischen Polizeibeamten und tausenden demonstrierenden Bürgern. Dabei riefen die Protestanten: "Diktator, tritt zurück! Wir wehren uns, bis wir gewinnen."

Laut dem türkischen Innenminister Muammer Güller wurden seit dem Anfang der Unruhen 235 Protestaktionen in 67 Städten registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Star, Türkei, Neuer, Twitter, Wasserwerfer
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 12:09 Uhr von catdeelay
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
wirkt wie ein abklatsch des Mannes auf dem Platz des himmlischen Friedens, der sich vor einen Panzer stellte. nur ist dies hier irgendwie theatralischer "inszeniert"?
Kommentar ansehen
03.06.2013 12:17 Uhr von Captain-News
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@catdeelay

Ich sehe das anders, ich bewundere die Frau für ihren Mut. Ich muss zugeben ich hätte mich nicht getraut, alleine vor einen Wasserwerfer zu stellen, wo man mit Wasser und Tränengas angegriffen wird. Alleine wegen der Tatsache, dass in der Türkei jährlich tausende Menschen verschwinden, die sich gegen das Regime des Islamisten Erdogan stellen.

[ nachträglich editiert von Captain-News ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 12:30 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Die Gewalt gegen Potestler in Frankfurt findest du schlimmer, als eine Frau die sich vor einen Wasserwerfer stellt? Das ergibt nicht mal beim zweiten Lesen auch nur irgend einen Sinn.

Wenn du schon copy&paste betreibst hier, dann solltest du zumindest schauen, ob es irgendwie passt, und etwas mit dem Thema zu tun hat.
Kommentar ansehen
03.06.2013 14:00 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wartet - die Frauen werden in solchen Ländern immer stärker.
Kommentar ansehen
03.06.2013 16:21 Uhr von MrMatze
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso tragen da eigentlich so wenige Frauen Kopftuch??
Ist mir im TV bereits aufgefallen.

Hier heists doch immer das Kopftuch wäre Bestandteil der Religion?? Sind die Türken in der Türkei etwa alle ungläubig??
Kommentar ansehen
03.06.2013 17:07 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@MrMatze:

-- "Hier heists doch immer das Kopftuch wäre Bestandteil der Religion?? Sind die Türken in der Türkei etwa alle ungläubig??"

Die Türkei besteht aus über 70 Volksgruppen mit unterschiedlichster Mentalität.

Ich hörte im Bekanntenkreis von befreundeten Türken, die Deutschland wieder verlassen haben, weil es ihnen hier zu spießig war! Die kamen allerdings aus Istanbul, nicht aus dem Osten der Türkei. ;-)
Kommentar ansehen
03.06.2013 17:21 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist aber ein Kernproblem. Unterm Strich muss man sagen, dass sich seinerzeit in den 60ern solche Türken als Gastarbeiter aufgemacht haben, die beruflich in der Heimat kaum Chancen hatten, weil sie selbst dort wenig Ansehen genossen haben. Man könnte auch sagen, dass die guten Türken (gut ausgebildet, gut situiert) nicht hier, sondern in der Türkei leben. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich kenne nicht wenige Türken, unter anderem einer meiner Geschäftspartner, die davon berichten, dass man selbst in der Türkei oftmals wenig Verständnis dafür hat, wie sich Türken (nicht alle) hier benehmen und aufführen. Die oftmals so viel zitierte Kultur der Türkei wird hier ganz anders gelebt, als es das in der Türkei oft der Fall ist.

In der Türkei gibt es sehr viele weltoffene, vernünftige, gebildete, junge Menschen, die genauso westlich leben wie wir hier. Solche Türken, die hier auf Ehre und Kopftuch bestehen, die sind dort, zumindest in den modernen Großstädten, die Ausnahme. Man glaubt gar nicht, wie westlich dort die Menschen und auch die Frauen leben. Kopftücher sieht man dort sehr selten, und da hat es dann auch wirklich religiöse Gründe. Während es hier um Unterdrückung geht.

Aber gut, da könnte man ganz Abhandlungen drüber schreiben, und sowieso wird Haberal es wahrscheinlich besser wissen.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 17:31 Uhr von teslaNova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal, hast Du auch eine eigene Meinung oder kommen andauernd nur Kommentare in Form von Nachrichten von dir?
Andauernd wenn etwas schief läuft in deinem Vaterland und darüber eine Nachricht erscheint konterst Du wie ein getroffener Hund mit Nachrichten über Deutschland. Dass das absolut nicht interessiert in diesem Zusammenhang ist dir mit Sicherheit bewusst, ebenso wie es totaler Kindergartenquatsch ist, was Du da abziehst.

Falls Du Quellen haben, so erstell ne Nachricht oder lass es einfach bleiben. Aber mehr als Hetze ist das ja eh nicht, was von dir kommt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?