03.06.13 10:44 Uhr
 512
 

Proteste in Frankfurt: Sicherheitsbehörden haben gegen Grundrechte verstoßen

Bei den Protesten in Frankfurt gegen die Sparpolitik hat die Polizei gegen die Protestler überzogen hart reagiert.

Hunderte Demonstranten wurden durch Schlagstöcke und Pfefferspray verletzt und auf eine brutale Weise festgenommen.

Nun steht die Polizei wegen der massiven Gewaltanwendung in der Kritik. "Hier werden in einer Art und Weise Grundrechte außer Kraft gesetzt, wie ich das seit Jahrzehnten nicht erlebt habe", so Attac-Mitbegründer Werner Rätz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kritik, Frankfurt, Kraft, Occupy
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 10:51 Uhr von sooma
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Titel: "Sicherheitsbehörden haben Grundrechte außer Kraft gesetzt"

Schwachsinn, auch wenn der "Attac"-Mitbegründer das so formuliert. Allerhöchstens VERSTOSSEN sie gegen Grundrechte.
Kommentar ansehen
03.06.2013 11:03 Uhr von schildzilla
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ist der Nationalsozialismus wieder am kommen?
Angeblich war das Sprengen der Demo laut Bild nach Aussagen einiger Polizisten sogar geplant.
Die Politik hier im Land erinnert immer mehr an die SS-Zeit.

Wenn jemand was gegen den Staat hat (vorallem wenn er es zeigt), wird er gleich zu einem extremen gemacht und Kommentare wie meiner hier werden verspottet und schlecht bewertet.
Da steckt System dahinter.
Der Staat wird nun alles tun, um den Schein einer extremistischen Demo zu wahren!

Wie wohl die öffentlich rechtlichen darüber berichten (beauftragt) werden?
Kommentar ansehen
03.06.2013 11:13 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Haberal
"... dass das der so oft gesagte DEUTSCHER FRÜHLING ist...."
Keine Angst, soweit sind wir noch nicht. Uns Deutschen geht es noch viel zu gut, als dass wir bundesweit zu Großdemonstrationen gehen und uns mit dem Staat anlegen würden.
Kommentar ansehen
03.06.2013 11:15 Uhr von psycoman