03.06.13 08:45 Uhr
 2.433
 

Dortmund: Schwerer Unfall, weil ein Kind sich von der Hand der Betreuerin losreißt

In Dortmund hat sich am Nachmittag des Sonntages ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Nach Angaben der Polizei hatte sich ein fünf Jahre alter Bub von der Hand einer Betreuerin losgerissen als er den Vater sah und war auf die Straße gelaufen. Der 28-jährige Vater wollte den Jungen noch zurückhalten und geriet ebenfalls vor einen Pkw, der nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte.

Sohn und Vater erlitten schwere Verletzungen und kamen in eine Klinik. Der Sachschaden belief sich auf 3.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Vater, Dortmund, Sohn, Hand
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 09:19 Uhr von JuTuPeaY
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Der Sachschaden ist hier doch uninteressant...
Kommentar ansehen
03.06.2013 11:05 Uhr von Hugh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat:

" hatte sich ein fünf Jahre alter Bub"

Kann man bitteschön eine Dialekt-freie Ausdrucksweise anwenden? In den wenigsten Landesteilen dürfte man einen Jungen als "Bub" bezeichnen.
Ich kriege regelmäßig die Krise, wenn ich hier von "Buben" lese, oder dass jemand am "Schaffen" war.

[ nachträglich editiert von Hugh ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 11:07 Uhr von Mephos
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Wolfsburger: Dann will ich mal sehen wie du an parkenden Autos auf einer 2 spurigen Hauptstraße vorbei fährst....Schrittgeschwindigkeit? Ich kenne die umstände nicht und auch nicht die herschende Verkehrssituation, aber wenn ich innerorts mit 50 fahre und 4-5 meter vor mir kommt ein Kind raus hätte auch 20 fahren nichts daran geändert. Zumal das auch kein angemessenes fahren wäre sondern Verkehrsbehindernt... Unfassbar aber wahr, es gibt unfälle mit Autos da sind die fahrer auch mal nicht schuld. Unglaublich, wa.

@ Hugh: Und trotzdem weis jeder was gemeint ist. Man kann sich auch über alles und jeden kleinschiss aufregen.

[ nachträglich editiert von Mephos ]
Kommentar ansehen