03.06.13 07:12 Uhr
 464
 

Die Hochwasserkatastrophe in Niederösterreich

Niederösterreichs Bezirke und Gemeinden entlang der Donau, wurden gestern Abend zum Katastrophengebiet erklärt.

Der Zugverkehr wurde massiv eingeschränkt. Seit Sonntag fahren vom Wiener Westbahnhof keine Fernverkehrszüge mehr ab. Die ÖBB bittet ihre Kunden, ihre Reisen wenn möglich zu verschieben.

Für den Montag und Dienstag werden in Wien Umgebung um eineinhalb Meter höhere Pegelstände erwartet. Aufgrund der Hochwassersituation in ganz Österreich wurde bereits ein Spendenkonto eingerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Hochwasser, Niederösterreich, Hochwasserkatastrophe
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2013 07:12 Uhr von Flugsaurier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnliches erlebten wir im Jahre 2002. Selbst in Wien wird es im Bereich der Donauinsel zu Überschwemmungen kommen.

Der Regen geht zwischenzeitlich fast unverändert weiter.
Kommentar ansehen
03.06.2013 07:14 Uhr von tipico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum schreibt man hier nur von NÖ? In OÖ ist sogar mehr los...
Kommentar ansehen
03.06.2013 08:05 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist überall Hochwasser im Moment...nicht nur OÖ oder NÖ. Nein, auch in D, CH, CZ, PL man stelle sich das mal vor...
Kommentar ansehen
03.06.2013 08:40 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts jetzt eigentlich irgendwo eine Spendengala für die Menschen, die alles verloren haben?
Kommentar ansehen
03.06.2013 09:48 Uhr von windfux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ist schon schlimm das ganze. Bei uns im Ort wurde bereits der erste Teil des Hochwasserschutzes vor 2 Jahren fertig gestellt, der zweite Teil ist nur halbfertig aber bereits verbreitert, übergetreten is meines Wissens nichts, aber Schäden sind dennoch entstanden (2002 wars natürlich schlimmer ohne Hochwasserschutz).

Soweit ich weiss fliesst wieder Geld aus dem Katastrophenschutzfonds.
Kommentar ansehen
03.06.2013 13:17 Uhr von HerbtheNerd2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es in in öÖterreich eigentlich auch so dass man NIE Ausländer sieht die sich bei den Rettungsarbeiten beteiligen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?