02.06.13 21:07 Uhr
 2.884
 

Galapagos: Die größte Rattenfalle der Welt

Auf den Galapagosinseln wird die größte Rattenfalle der Welt errichtet. Der Mensch hat auch hier Tiere eingeschleppt, welche später sogar andere Tiere wie zum Beispiel Vögel oder Reptilien beinahe ausgerottet hätten.

Einst wurden auch entlaufene Hausziegen zur ernsten Bedrohung für die Riesen-Schildkröten, weil sie sich so rasend vermehrten und das ganze Grün auffraßen. Die Schildkröten wären beinahe verhungert.

Gegen die Ratten wurden auf der Insel Pinzon im letzten Herbst etwa 45 Tonnen Gift gestreut. Vermutlich konnten alle erwischt werden, ganz sicher kann man sich jedoch nicht sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Falle, Ratte, Invasion, Galapagos
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 21:07 Uhr von Flugsaurier
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was heutzutage bereits alles möglich ist, ist einerseits erstaunlich und andererseits auch erschreckend zugleich.
Kommentar ansehen
02.06.2013 21:20 Uhr von BigWoRm
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
45t gift?
wird natürlich nur die ratten beseitigen^^
Kommentar ansehen
02.06.2013 23:24 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn die Ratten gegenwärtig alle vergiftet sein sollten, mit den Schiffen kommt immer wieder neuer Nachschub. Und sie werden sich Überlebensstrategien ausdenken.

Da kam vor kurzem eine Doku darüber. Es ist erschreckend, was der Mensch da mit dieser Insel anstellt. Lobenswert ist allerdings, dass die Verantworlichen dort knallhart bei Verstössen durchgreifen.

[ nachträglich editiert von fraro ]
Kommentar ansehen
06.06.2013 18:02 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
45 Tonnen Gift und die Vertriebsfirma floriert! Unglaublich was unsere fortschrittliche Welt so alles kann, ähem, achso, vor 20 Jahren war keine Firma zu solcher Schandtat bereit, bzw. es gab noch schützende Gesetze. Vielleicht ist es ja ein neuartiges Gift, welches die DNA der Ratten erkennt...oh man, was ist denn mit der Welt los? Ich kenne eine Alte Wohnung (Fachwerk) wo der Vormieter lauter Giftfallen auslegen musste und trotzdem kamen diese immer wieder. Erst mit dem Nachmieter, waren die Ratten auf einmal weg. Was war? Der Nachmieter ist Vegetarier! Nun hat er gelegentlich nur noch hier und da eine Maus, immer seltener.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?