02.06.13 19:34 Uhr
 1.146
 

Meinungsfreiheit: Facebook sperrt sexistische Inhalte und Witze

Trotz einigen Protesten von Nutzern hatte das soziale Netzwerk Facebook bislang sexistische Inhalte auf der Plattform geduldet.

Bilder und Witze wie zum Beispiel über Vergewaltigungen konnten bis jetzt gepostet werden, ohne dass sie gelöscht wurden. Gerechtfertigt wurde dies mit der Meinungsfreiheit. Nun soll sich das ändern - wohl auch mit dem Hintergrund, dass Werbekunden mit einem Absprung gedroht haben, sollte der Internetkonzern nicht handeln.

Facebook selbst sagte dazu: "In den vergangenen Tagen ist deutlich geworden, dass unsere Systeme für das Erkennen und Löschen von hasserfüllter Sprache nicht so gut funktioniert haben". Nun soll konsequenter dagegen vorgegangen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Sexismus, Meinungsfreiheit, Witze
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen
Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 19:39 Uhr von Captain-News
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
"Bisher hat Facebook sexistische Inhalte geduldet, trotz Protesten der Nutzer. Nun lenkt das soziale Netzwerk ein – Werbekunden haben gedroht, dem Unternehmen den Rücken zu kehren."

@Autor
Wieso wurde in der News nicht erwähnt, wieso sie reagiert haben. Es steht gar nichts über die Werbekunden hier in deiner News..

[ nachträglich editiert von Captain-News ]
Kommentar ansehen
02.06.2013 20:10 Uhr von Captain-News
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor
Danke, dass du deine News korrigiert hast bzw. sie korrigiert wurde.
Kommentar ansehen
02.06.2013 20:19 Uhr von Strassenmeister
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor
Bist du so dumm oder stellst du dich nur so hin.Du bringst hier News ein in dem wichtige Teile fehlen und reagierst dann wie ein kleines beleidigtes Kind wenn man dich darauf hinweist.
Stelle objektive und korrekte News ein und du hast nur Freunde hier im Forum.
Kommentar ansehen
02.06.2013 20:52 Uhr von sooma
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Meinungsfreiheit: Facebook sperrt sexistische Inhalte wie Witze"

Ich schenke Dir ein "so". Oder gibts eine bestimmte Technik für das Witze-Löschen?

-
Kommentar ansehen
02.06.2013 22:52 Uhr von 34serseri
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Also der einzige, der wie ein kleines Kind reagiert bist du Strassenmeister, sowohl Captain-News als auch Haberal können zumindest miteinander argumentieren/diskutieren/streiten ohne gleich beleidigend zu werden.

@ Haberal, ich bin der Meinung, dass diese "Vermutung" wichtig für die News ist da es dadurch viel einleuchtender ist.
Ansonsten steht so ziemlich das wichtigste drinnen, ich finde diese News jetzt echt nicht so schlecht wie manche tun.
Kommentar ansehen
03.06.2013 00:43 Uhr von Xerves
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es noch irgendjemand ohne Werbeblocker, der also die Werbung noch sieht ?

ich kenne niemanden mehr ohne Blocker, bzw wußte bis vor kurzem garnicht das Facebook Werbung eigentlich hat, denn die sieht ja niemand.
Kommentar ansehen
03.06.2013 01:36 Uhr von Xerves
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
facebook ist optimal um alte schulfreunde usw wiederzufinden.
wenn man darauf achtet was man mitteilt und die privat einstellungen auch nutzt, ist es sehr sinnvoll.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?