02.06.13 17:48 Uhr
 223
 

Türkei: Erneuter Tränengaseinsatz gegen Demonstranten - Erdogan kompromisslos

Die Lage in der Türkei scheint sich nicht zu beruhigen, zunächst sah es so aus, als ob am heutigen Sonntag alles ruhiger werden würde. Erneut haben sich Zehntausende in Istanbul versammelt, um gegen die Regierung zu demonstrieren.

Einige Demonstranten tanzten und sangen Lieder. Einige riefen in Sprechchören Parolen gegen den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan. Laut türkischen Medien eskalierte die Lage in Istanbul wieder. Die Polizei setzte erneut Tränengas gegen die protestierenden Menschen ein.

Auch in der türkischen Hauptstadt blieb es heute nicht ruhig. Hunderte Protestanten wollten das Büro von Regierungschef Erdogan stürmen. Auch hier setzte die Polizei erneut Tränengas und Wasserwerfer ein. Kurz zuvor hatte Erdogan öffentlich gesagt, dass er sich nicht von "einigen Marodeuren" von seinen Vorhaben abhalten lassen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Recep Tayyip Erdogan, Regierungschef, Tränengas
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 17:53 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
"Die Ausschreitungen blieben aber viel kleiner als noch am Samstag oder Freitag."
Wieso verheimlichst du diesen Satz Captain-News? Und dann noch so ein Satz, wie "Eine Demonstranten tanzten". Aua. Setzen, Sechs!

Edit: Grammatikfehler ausgemerzt, gut. Inhaltliche Fehler bestehen noch. Schlecht.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
02.06.2013 18:06 Uhr von higher
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ach tamerlan, wenn die demonstration heute nicht so stark besucht war wie die gestrige, befindest du dich allerdings mit deiner verniedlichungsüberzeugung auf dem holzweg. erdogan ( g wird nicht gesprochen ), will den islam. ich lebe seit 1 jahr in der türkei und bekomme es hautnah mit
Kommentar ansehen
02.06.2013 18:12 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.06.2013 20:05 Uhr von pest13
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@tamerlan

Dein Nickname mach alle Ehre. So lahm wie er ist, so sind auch deine Kommentare.
Kommentar ansehen
02.06.2013 20:35 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sagte passenderweise der User mit dem Namen Pest. Aber wenn man keine Argumente hat, geht man halt auf so Nichtigkeiten ein, kennt man ja.
Kommentar ansehen
02.06.2013 22:52 Uhr von banera
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt doch gar nicht das die Proteste vorbei sind. In Istanbul, Izmir, Ankara und Adana sowie in vielen anderen Staedten ist die Hölle los. Tagsüber war es nur ruhiger. Jetzt sind die A...lecker von Erdo?an die Polizisten wieder mit Pfeffergas und Wasserwerfer unterwegs. Ein Freund von mir liegt auf der Intensivstation, die Polizei hat ihm eine Pfeffergaspatrone mitten ins Gesicht geschossen. Ist das noch normal?

3 Freundinnen meiner Tochter aus der Uni die heute in derInnenstadt von Izmir waren hat die Polizei eingesackt und keiner weiss bisher wohin. Die Eltern suchen die Maedels wie verrückt.

Erdogan IST ein Diktator. Unser Volk hat die Schnauze bis oben hin gestrichen voll.
Kommentar ansehen
02.06.2013 22:55 Uhr von pest13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@tamerlan

"Sagte passenderweise der User mit dem Namen Pest. Aber wenn man keine Argumente hat, geht man halt auf so Nichtigkeiten ein, kennt man ja. "

Doch, ich habe viele Argumente, aber ich nun mal kein Freud von c&p. Dennoch "Timur der Lahme" (=Tamerlan) bleibt "Timur der Lahme".

p.s. http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von pest13 ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 00:29 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Als würde man mit einer Wand reden. :)
Kommentar ansehen
03.06.2013 06:24 Uhr von 34serseri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Arme Demonstranten hier und da ....
Was sollen denn die Polizisten sonst tun ? sich mit Steinen bewerfen lassen und hoffen, dass sie nicht sterben ?
Es wurden bei den sogenannten "Demos" Über 100 Polizisten verletzt inklusive die Schäden an den ganzen Läden dort.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?