02.06.13 17:44 Uhr
 1.654
 

Inzest-Drama: Katja Brunner wird mit dem Mülheimer Dramatikerpreis geehrt

Dieses Jahr ging der renommierte Mülheimer Dramatikerpreis an Katja Brunner, was für eine Überraschung gesorgt hat.

Die junge Schweizer Autorin gewann die begehrte Auszeichnung für ihr Inzest-Drama "Von den Beinen zu kurz".

"Sie ist so wahnsinnig jung und skrupellos, aber feinfühlig", so Schauspielerin Wiebke Puls, Mitglied der Jury, über Katja Brunner. Die fünfköpfige Jury der Mülheimer Theatertage entschied sich mit 3:2 für die junge Nachwuchsautorin.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Drama, Auszeichnung, Inzest, Dramatiker, Katja Brunner
Quelle: www.halternerzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 18:59 Uhr von deoroller
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Ein Inzest-Buch lässt sich in Deutschland sicher gut für die vielen alten Perverslinge verkaufen. Eine echt gute Idee, den deutschsprachigen Raum für dieses Drama zu wählen. Wird sicher noch ein Bestseller.
Kommentar ansehen
03.06.2013 13:13 Uhr von RazonT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab gelesen "Mülleimer Dramatikerpreis"

[ nachträglich editiert von RazonT ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?