02.06.13 16:24 Uhr
 128
 

Sicherheitskonferenz: Wolfgang Ischinger verlangt hartes Eingreifen in Syrien

Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz ist der Ansicht, dass der Westen beim Umgang mit dem syrischen Diktator Baschar al-Assad härter Durchgreifen muss.

Laut dem Vorsitzenden sei der "Flächenbrand" "nach zwei Jahren westlichen Zauderns Realität geworden", hieß es in einem Interview.

Laut Ischinger habe der Westen nur noch schlechte und sehr schlechte Optionen. Auf dem Balkan hätten vor 20 Jahren Milosevic schließlich auch erst die NATO-Bomben überzeugen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Eingreifen, Wolfgang Ischinger
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 16:26 Uhr von ZzaiH
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
ja gegen die terroristen in syrien muss endlich hart durchgegriffen werden - sonst endet das wie in lybien, ägypten und co!
Kommentar ansehen
02.06.2013 17:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie kann man die Situation auf dem Balkan mit der in Syrien vergleichen???
Kommentar ansehen
02.06.2013 18:52 Uhr von yeah87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
so is brav mit den krieg unterstützen den der westen angezettelt hat mit den vielen angaschierten rebellen auch genannt söldner.
erinnert mich an lybien genau das gleiche spielchen.
aber dann wär immerhin der iran zum angreifen leichter.

wenn die nato sich traut gegen russland anzulegen na das wird n spaß.

und der Balkan ist ein absichtlich geführter krieg mit illegalen angriffen aufgebaut auf lügen auch von deutschland.
usa wie immer leitende macht.

deshalb ist die usa dort unten auch so sehr beliebt.

es geht um reine wirtschaft nicht um die menschen.
siehe der westen is voller atombomben israel der bellende hund der usa ebenso aber der iran darf aber nicht mal kraftwerke haben...
Kommentar ansehen
02.06.2013 18:53 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum scheinen sich alle einen weiteren chaotischen "Gottesstaat" zu wünschen, in dem sämtliche Infrastruktur beim Teufel ist, Terroristen freie Hand haben und religiöse Minderheiten offensiv verfolgt werden?
Kommentar ansehen
05.06.2013 20:19 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau! Erst demokratisieren und anschliessend kolonialisieren!
Kommentar ansehen
09.06.2013 20:18 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow

das Frag ich mich auch wenn ich solche News lese. In Mali werden sie Bekämpft und in Syrien will man sie unterstützen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?