02.06.13 16:24 Uhr
 131
 

Sicherheitskonferenz: Wolfgang Ischinger verlangt hartes Eingreifen in Syrien

Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz ist der Ansicht, dass der Westen beim Umgang mit dem syrischen Diktator Baschar al-Assad härter Durchgreifen muss.

Laut dem Vorsitzenden sei der "Flächenbrand" "nach zwei Jahren westlichen Zauderns Realität geworden", hieß es in einem Interview.

Laut Ischinger habe der Westen nur noch schlechte und sehr schlechte Optionen. Auf dem Balkan hätten vor 20 Jahren Milosevic schließlich auch erst die NATO-Bomben überzeugen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Eingreifen, Wolfgang Ischinger
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 16:26 Uhr von ZzaiH
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
ja gegen die terroristen in syrien muss endlich hart durchgegriffen werden - sonst endet das wie in lybien, ägypten und co!
Kommentar ansehen