02.06.13 14:50 Uhr
 2.029
 

Türkei: Staatschef Erdogan zeigt deutliche Zeichen von "Realitätsverlust"

Das harte Vorgehen der türkischen Polizei am Istanbuler Taskim-Platz (ShortNews berichtete) bringt den türkischen Staatschef Recep Erdogan an den Rand des Rücktritts. Laut einem Medienbericht der "Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten" soll der türkische Staatschef an einem Realitätsverlust leiden.

Erdogan hat am gestrigen Samstagabend behauptet, dass die Demonstranten nur eine Minderheit seien und seine Anhänger stärker seien. Dann drohte er seinen Gegnern: "Wenn ihr 200.000 Leute versammeln könnt, dann kann ich eine Million versammeln."

Das sind nach Einschätzung des Artikels nicht die Worte, die man von einem demokratischen Politiker erwarte. Die Drohung, eine Millionen Anhänger zu mobilisieren, höre sich eher wie die Ausrufung zum Bürgerkrieg an. Tatsächlich seien solche Aussagen kein Zeichen von Stärke sondern eher der Ausdruck der Schwäche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Zeichen, Staatschef
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 15:07 Uhr von NoPq
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
Dann wandert aus oder macht was dagegen^^
Kommentar ansehen
02.06.2013 15:22 Uhr von quade34
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Jeder Politiker auf dem Weg zu Diktatur hat sich bis jetzt so wie der aufgeführt. Er ist auf dem Weg zur brutalen Unterdrückung und wird bei Widerstand aus dem Volke sein Ziel nicht erreichen. Schließlich haben die Türken die Zeit der Militöärdiktatur nicht vergessen. Eine islamistische Diktatatur ist diesem Volk äußerst zuwider. Nur wie soll die NATO ohne Erdogan funktionieren?
Kommentar ansehen
02.06.2013 15:43 Uhr von Rupur
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Was ist das für eine News?

Es wird eine Meldung aus der "Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten" zitiert.

Und was soll der letzte Absatz? Persönliche Meinung oder was? Unglaublich was für ein abgefucktes Portal hier...
Kommentar ansehen
02.06.2013 16:06 Uhr von dagi
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
hat erdogan schon asyl beantragt ??? er wollte doch immer in seine kollonie BRD !!
Kommentar ansehen
02.06.2013 16:12 Uhr von Perisecor
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Rupur

Ich habe gesucht, konnte deinen Kommentar aber bisher in keiner Haberal-News finden.

Seltsam, passt er dort doch viel besser hin als hier.



@ NoPq

Ist das die Antwort, die du dir im Geiste selbst gibst, wenn du mal wieder gegen die USA bist? "Ich sollte meine Fresse halten und stattdessen auswandern oder was anderes dagegen machen ^^"

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
02.06.2013 17:42 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Tja, hätte Erdogan mal besser die Polizisten nicht auf Hausdurchsung geschickt, bei denen sieben von den USA finanzierten und gegen Assad eingesetzte al-Nusra / al-Kaida Rebellen, nebst zwei Kilogramm Sarin-Nervengas ins Netz gegangen sind... das Gas wäre vermutlich bei einem von den USA / Rebellen geplanten False-Flag Anschlag zum Einsatz gekommen, die USA hätten danach jede Menge Beweise aus dem Ärmel gezogen, dass das Assad - Regime das Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt habe, was dann eine militärische Intervention der NATO nach sich gezogen hätte...

Tja, wenn man den US - Strategen absichtlich oder unabsichtlich, das sei dahin gestellt, in die Suppe spuckt und Obama plötzlich mit heruntergelassener Hose und einem Fläschchen Sarin-Gas in der Hand auf dem "Made in USA" steht, mitten ins Flutlicht der weltpolitischen Bühne gerückt wird, dann ist der Verursacher dieses Debakels die längste Zeit Präsident eines Landes gewesen...

Dieser Vorfall, dass die Anti-Assad Rebellen inflagranti mit Giftgas erwischt wurden, war vermutlich der Todesstoß für die von langer Hand geplante Destabilisierung und anschließende Eroberung Syriens... Alle diese Geschichten, Assad habe Giftgas eingesetzt, wurden auf einen Schlag ad absurdum geführt. Es sind die Rebellen, die ohne mit der Wimper zu zucken, Massenvernichtungswaffen als Kampfmittel einsetzen... die ganze groß angelegte Propagandaschlacht seitens der NATO und den Medien gegen Assad, wurde an nur einem Tag im Keim erstickt...

....so schnell wird man Assad nun wohl nicht mehr vom eigenen Hof jagen können...

Ich finds super...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
02.06.2013 17:54 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Erzählst mal wieder Märchen, hm?

Berichte doch lieber davon, wie diverse Bundesstaaten die USA verlassen haben oder wie die FEMA alle US-Bürger erschießen wird;
http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...

Oder, noch besser: Bleib als IT-Admin unterer Ebene doch einfach bei irgendetwas, von dem du auch Ahnung hast.




Gründe für eine potenzielle NATO-Invasion gab es schon genug. Aber klar, in ROBKAYE-Logik ist irgendein wirrer False-Flag-Anschlag, der dann natürlich auch noch schief geht viel wahrscheinlicher als Vorwand, als einen der vielen zur Verfügung stehenden tatsächlichen Vorfälle zu nutzen - egal ob nun die diversen Angriffe auf türkisches Territorium oder die Angriffe auf israelisches Territorium.
Kommentar ansehen
03.06.2013 02:49 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Es stellt sich die Frage, wer eigentlich dümmer ist? Derjenige der "Märchen" erzählt, oder derjenige, der anschließend noch massig Zeit dafür opfert, die als Märchengeschichten betitelten Kommentare versucht, nachträglich noch mit lächerlicher und absolut plumper Propaganda aufzuhübschen... Keiner hier kauft dir deine "Fake-Wahrheiten" noch ab ... die meisten nehmen dich nicht mal mehr wahr ;-)

Außer mir, weil ich dir ganz einfach gerne auf den Sack gehe...

Eine Diskussion mit einem ignoranten Propagandisten und Blog-Troll zu beginnen, der allem Anschein nach auf der Gehaltsliste derjenigen steht, deren Ruf er so inbrünstig und mit viel Dummgeschwätz zu schützen versucht, macht keinen Sinn, daher werde ich mir weiterhin viel Mühe dabei geben, dich auch in Zukunft mit meinen "Märchengeschichten" zu begeistern und mich nebenbei über den Gedanken zu amüsieren, dass du dir wegen meinen Kommentaren immer wieder die kleinen Propaganda-Griffel wundschreiben musst :-)

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 03:40 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Da meine Hauptargumente auf _deinen_ getätigten Äußerungen beruhen und die Realität zeigt, dass _deine_ getätigten Äußerungen schlicht nicht eingetroffen sind, finde ich spannend, wie du das hier "Märchen", "lächerlich" und "Popaganda" nennst - trifft das doch stets auf deine hanebüchenen Kommentare zu.


Hier ist übrigens nur ein Dummer. Und der hat u.a. steif und fest behauptet, dass US-Bundesstaaten nicht nur austreten dürfen, sondern das auch sehr bald machen.
Tipp: Ich bin´s nicht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?