02.06.13 13:54 Uhr
 323
 

Proteste in der Türkei: Falschinformationen haben Atmosphäre angeheizt

Einige Trittbrettfahrer haben die Proteste am Istanbuler Taksim-Platz mit Falschinformationen via diverser Sozialer Netzwerke zusätzlich angeheizt.

"Trittbrettfahrer aus verschiedenen politischen Lagern, links bis rechts, heizen die Atmosphäre mit Falschinformationen und Fakebildern (Bilder vom Istanbul-Marathon etc) auf", so der freie Journalist und Autor Eren Güvercin.

Die westlichen Medien wurden von dem Journalisten ebenso kritisiert wie manche türkischen Medien. So habe man auf das brutale Vorgehen der Behörden gegen die Occupy-Bewegung in den USA und Europa nicht so extrem reagiert, wie jetzt bei den Protesten in der Türkei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Protest, Atmosphäre
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 14:06 Uhr von Captain-News
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Es gibt in der Türkei nur zwei Sorten von Journalisten:
Journalisten die auf dem Schoß von Erdogan sitzen,oder Journalisten die im Knast sitzen.

Aus diesem Grund ist die Meinung der Journalisten keinen Döner wert.
Kommentar ansehen
02.06.2013 14:33 Uhr von pest13
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@haberal

Wie einfach man in der Türkei im Knast landen kann, schildert folgender Fall:
"Ende 2011 hatte der Student Cihan Kõrmõzõgül bereits 22 Monate in Untersuchungshaft zugebracht. Man warf ihm Sachbeschädigung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation vor. Die Anklage gründete sich darauf, dass er ein traditionelles Tuch getragen hatte, das auch bei Personen gesehen worden war, die an einer Demonstration teilgenommen haben sollen, bei der Molotow-Cocktails geworfen wurden. Ein Polizist behauptete, er habe Cihan Kõrmõzõgül bei der Demonstration gesehen, was jedoch den Aussagen anderer Polizisten widersprach. Obwohl der Staatsanwalt einen Freispruch aus Mangel an Beweisen forderte, bestand der Richter auf einer Fortdauer der Haft und der Strafverfolgung."
Ist das nicht toll?
Kommentar ansehen
02.06.2013 16:01 Uhr von pest13
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@haberal

Ich weiß, lange deutsche Sätze sind überfordernd für manche Spatzenhirne.
Frag faceried, ob er dir beim Lesen und Verstehen helfen kann.

[ nachträglich editiert von pest13 ]
Kommentar ansehen
02.06.2013 17:44 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich wird das in einer News thematisiert. Habe selber genug Tweets gelesen, die Lügen verbreitet haben. Gerne auch auf Englisch und mit Großbuchstaben, was ausländische Medien gerne aufgenommen haben. Dass die Antworten auf solche Tweets meist relativierend waren und sie sogar als Lügen entlarvt haben ignorieren die Medien natürlich, denen das nicht ins Weltbild passt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?