02.06.13 12:45 Uhr
 550
 

Archäologische Studie beleuchtet das Fundmaterial der Varusschlacht neu

Aktuell beleuchtet eine neue Studie das gesamte Fundmaterial der Varusschlacht neu. Besonderen Augenmerk legten die Archäologen dabei auf die Überreste der römischen Militaria. So scheinen die Germanen nach der Schlacht alle Beutestücke zusammengetragen zu haben.

So wurde vor der Verteilung der Beutestücke alles an einem Wall gesammelt. Dabei fiel den Archäologen auf, dass bei den Schilden nur die verschiedenen Metalle wichtig waren. Des Weiteren fanden die Forscher an einer Stelle vermehrt Überreste der römischen Wurflanzen.

Ihre Ergebnisse sind aktuell in der Publikation "Kalkriese 6" nachzulesen. Diese Ergebnisse sind maßgeblich in der neuen archäologischen Forschungsrichtung der Schlachtfeld- bzw. Konflikt-Archäologie.


WebReporter: Brujis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, neu, Varusschlacht, Betrachtung
Quelle: www.archaeologie-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?