02.06.13 12:45 Uhr
 544
 

Archäologische Studie beleuchtet das Fundmaterial der Varusschlacht neu

Aktuell beleuchtet eine neue Studie das gesamte Fundmaterial der Varusschlacht neu. Besonderen Augenmerk legten die Archäologen dabei auf die Überreste der römischen Militaria. So scheinen die Germanen nach der Schlacht alle Beutestücke zusammengetragen zu haben.

So wurde vor der Verteilung der Beutestücke alles an einem Wall gesammelt. Dabei fiel den Archäologen auf, dass bei den Schilden nur die verschiedenen Metalle wichtig waren. Des Weiteren fanden die Forscher an einer Stelle vermehrt Überreste der römischen Wurflanzen.

Ihre Ergebnisse sind aktuell in der Publikation "Kalkriese 6" nachzulesen. Diese Ergebnisse sind maßgeblich in der neuen archäologischen Forschungsrichtung der Schlachtfeld- bzw. Konflikt-Archäologie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brujis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, neu, Varusschlacht, Betrachtung
Quelle: www.archaeologie-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?