02.06.13 12:41 Uhr
 12.698
 

Nun ist es bestätigt: Samsung bringt künftige Smartphones im neuen "Design 3.0"

Unlängst wurde kritisiert, dass das Smartphone- und Tablet-Design von Samsung einfallslos sei und das verwendete Plastik billig wirke. Diesbezüglich munkelte man, dass Samsung an einem neuen Design arbeitet (ShortNews berichtete).

Nun ist es offiziell. Am Mittwoch fand ein Treffen der wichtigsten Manager von Samsung statt. Dabei diskutierte man über das "Design 3.0", welches Samsung momentan entwickelt. Es soll künftig für neue Smartphone und Tablets gelten.

Wann die ersten Geräte im "Design 3.0" erscheinen, ist momentan noch unklar. Vermutlich zählt das Samsung Galaxy S und das Samsung Galaxy S2 zum "Design 1.0", während das Samsung Galaxy S3 und Samsung Galaxy S4 zum "Design 2.0" zählen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, Design, Diskussion, Plastik
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2013 13:43 Uhr von kingoftf
 
+15 | -23
 
ANZEIGEN
Vielleicht ruckelt ja dann Android nicht mehr mit 16 Core auf dem Samsung
Kommentar ansehen
02.06.2013 14:25 Uhr von Azureon
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung was die Leute immer mit dem Plastik haben, ich finde keineswegs dass es billig wirkt.
Kommentar ansehen
02.06.2013 14:45 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
habs note 2 finds super... hauptsache kein alu dann wo kein akku gewechselt werden kann und keine sd rein kann....

habs eh nochmal im case das es nicht kaputt geht.... selbst wenns scheiße aussehen würde... ich habs so oder so verpackt.

note 3 werde ich auch nicht kaufen auch wenn es optischen zoom bekommen könnte (nach spekulationen)
Kommentar ansehen
02.06.2013 15:59 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Viel teurer als das S4 geht ja kaum noch...
Was kommt als nächstes? Alu mit 7"?
Kommentar ansehen
02.06.2013 17:56 Uhr von xeniu
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, warum sich die meisten Leute an den Mikrorucklern von Android so aufhängen.
Ich habe es bisher bei jedem (!) Iphone (besonders bei den 2g und 3g) geschafft, es zum ruckeln zu bringen, besonders wenn man zur Suchfunktion wechselt oder im Browser scrollt.
Kommentar ansehen
02.06.2013 22:20 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keineahnung13
Das Samsung Wave 1 hat einen Deckel aus Alu. Man kann den Akku wechseln und eine Sd Karte einbauen.
Kommentar ansehen
03.06.2013 00:01 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ sommermensch1

solche hochleistungsakkus gibt es ja, aber die wären einfach
zu teuer...
der mainstream mensch von heute möchte, das verbrauchsmaterialien wenig kosten.
heute bekommst du nen original akku von nem S3 für schlappe 7 euro.
würde man hier high end fahren, wären wir wohl bei akkupreisen wie damals anno Nokia 5110, wo man 50 bis 100 mark für nen akku bezahlen mußte.

ich für meinen teil, würde auch nen 50er zahlen, wenn dadurch die akkuleistung um ein vielfaches gesteigert wird.
ich bin so unzufrieden mit der akkuleistung meines S3... pro stunde verliert der akku 4 bis 5 % an akku im standby, bedeutet das ich über nacht: 22 bis 8 uhr, fast 50 % akkuleistung verliere, ohne das ich das handy nutze.
die folge ist ein ständiges laden des akkus über nacht,
damit man am tag wenigstens bis abends durchhält.
wenn man dann so dumm ist, und das handy auch benutzt, bricht der akku dramatisch ein.

für mich sind heutige smartphones ALLE eine fehlkonstruktion sondergleichen...
niemand erwartet eine akkulaufzeit von 14 tagen, aber 24 std ohne nutzung und akku leer?
ich bitte euch, das kann doch nicht nur mir auffallen.

aber es ist scheinbar immer wichtiger, mehr cores, mehr ram, bessere grafik reinzukloppen, als wie sich um die energieversorgung zu kümmern.
erinnert mich an den Sega Game Gear.... 8 batterien für 10 mark rein und nichtmal 2 std saft das ding zu befeuern.

sorry, aber für mich haben die smartphone hersteller alle ein ei am wandern.

achso und an die klugscheisser die gleich kommen werden... ja ich benutze mittlerweile nen custom kernel und nen cpu tool um die akkuleistung zu erhöhen, was auch etwas gebracht hat.
aber kann es denn sinn der sache sein, das ich mein handy limitieren oder mit externen tools bearbeiten muß, NUR um den hersteller seine aufgabe abzunehmen?
Nein, das kann ein hersteller nicht erwarten.
Ein Autohersteller verkauft mir doch auch kein auto, wo ich erst das steuergerät oder den motor einstellen muß, damit er keine 15 liter mehr verbraucht oder?

Ich erwarte als kunde, der viel geld für ein aktuelles handy hinlegt, auch eine angemessene leistung, unzwar out of the box

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
03.06.2013 00:13 Uhr von EkSeS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny_Speed

das Material kostet höchstens ein drittel ( viertel oder noch weniger) vom Verkaufswert.
Die Einführungspreise regen uns Konsumenten auf... paar Monate (1 Jahr) später kostet es ja nur noch die Hälfte.
---
Ich finde es zwar gut daß die endlich am Design basteln aber
ein besseres Akku, was mindestens eine Woche hält, wäre mir lieber.
Kommentar ansehen
03.06.2013 09:11 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Prachtmops:

Wenn du über Nacht 50 % Akkuleistung verbrauchst läuft bei dir aber was mächtig schief. Mit meinem S2 mit stock Android sind es wenige Prozentpunkte über Nacht.
Kommentar ansehen
03.06.2013 11:44 Uhr von Jason31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prachtmops

Da sprichst du etwas schönes an. Wenngleich ich dir auch sagen muss, dass heute in der Tat Hochleistungsakkus in den Geräten enthalten sind. Das Problem ist nur das ihr Volumen (=Kapazität) fortwärend den Design-Vorgaben unterworfen wird. Was auch schön den Bogen zum "Design 3.0" spannt...

> "kann es denn sinn der sache sein, das ich mein handy limitieren oder mit externen tools bearbeiten muß, NUR um den hersteller seine aufgabe abzunehmen"

Schenkt man so einigen hier Glauben, dann: Ja! Das erinnert mich an Diskussionen die ich geführt habe, bzgl. des "Startbuttons unter Windows 8" und der dummdödligen Aussagen "es ist doch wohl kein Problem son Tool zu installieren"... (lustig: Ich hatte sogar auch ein Auto-Vergleich benutzt)
Aber das ist der Geist der Zeit: Die Hersteller liefern nicht mehr das, was gebraucht wird, sondern das was sie gebraucht wissen wollen.
Während sich in den 90ern die Hersteller von TVs noch die Zähne ausgebissen haben den Markt mit "16:9" zu beleben - was einfach keiner haben wollte - haben sie mitlerweile mit "Smart-TV" den Schalter endgültig gefunden/umgelegt in eine Zeit, in der man eben seinen Fernseher nicht mehr 10 (oder mehr) Jahre nutzt und dann einen neuen kauft.

> "Ich erwarte als kunde, der viel geld für ein aktuelles handy hinlegt, auch eine angemessene leistung, unzwar out of the box"

Völlig richtig. Nur definiert die "umerzogene Kundschaft" Leistung heute anders. Wärend für mich mit meinem damaligen Nokia 8210 das Laden einmal die Woche völlig normal war (das war zu der Zeit eigl. "Marktüblich" - und es ist über 10 Jahre her!) ist sich die breite Masse dank Ablenkung auf andere Themen dem doch gar nicht mehr bewusst. Heute wird man, wenn man sagt: Ich lade mein Smartphone nur alle 3 Tage, fast schon angebetet. Paradox, nicht wahr?
Heute definiert sich Leistung anders: Cores, MIPS, wieviel "Gigabyte", Zoll und Benchmarks. Und so paradox es ist: Die große Masse weiß mit den Begriffen rein gar nichts anzufangen, sie wissen zwar "mehr ist mehr" aber was da nun mehr ist und was es im Fazit (vor allem für sie) bring, ist ihnen völlig unerklärlich. Das ist so, um wieder ein Auto-Vergleich heran zu ziehen, als würden die Hersteller von Autos die "Leistungsfähigkeit" ihrer Fahrzeige durch die Füllmenge im Tank definieren - dann würden wir in Kürze nur noch mit kleinen "Tanklastern" durch die Straßen fahren, ohne das es irgend einen Sinn machen würde - außer das es den Absatz am Laufen hält.

Deswegen funktioniert das System Apple auch so gut, denn was kann einem als Hersteller besseres passieren als ein Kunde der mit dem Gefühl "es funktioniert halt irgendwie" zufrieden ist, ohne sich näher mit dem was er hat und was es sonst noch gibt auseinander zu setzen. Da lacht der jenige dann sogar selbst über den Witz das ein Vertreter am Nordpol Kühlschränke verkauft, dass er aber selber der Inuit (man sagt auch Eskimo - ist jedoch unhöflich) ist der grad für seinen neuen Luxusartikel eine Steckdose sucht, begreift er nicht...
Kommentar ansehen
03.06.2013 12:27 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte mir, letzte woche, ein schönes neues Android Handy gekauft. Abends Zu 100% aufgeladen an die Seite gelegt, morgens nur noch 30%. Habe mir auch erst gedacht so eine Akku App... aber auch die verbraucht Strom und bringt meistens nervige Werbung mit, wenn die App umsonst ist. Also Google und los ging´s. Alles abgeschaltet was so am Akku zehrt und nicht gebraucht wird. Sogar die Vibrations funktion verbraucht Strom im leerlauf usw. Jetzt hält der Akku ein paar Tage. Immer noch nicht so lange wie mein altes Samsung Wave aber na ja....immer noch besser als jeden Tag laden.
Kommentar ansehen
06.06.2013 23:30 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@prachtmops

Nein die Verarschung der Industrie fällt nicht nur dir auf.
Die gesamte Handy und Smartphone zeigt die geplante Obsoleszenz in Reinkultur. Wie aus dem Lehrbuch. Die Menschen werden immer wieder für neue kleine Gimmicks und schrittweise, technische Verbesserungen einer neuen "Generation" angelockt und scharf gemacht und um das ganze dann noch anzukurbeln werden solche Mängel wie z.B. zu kleiner Akku, weil kein Platz, nicht nur billigend in kauf genommen, sondern auch noch von vielen auf die Spitze getrieben.
Wenn der Akku dann auch nicht vernünftig geladen wird (komplett entladen und erst dann wieder vollladen), ist doch eindeutig vorprogrammiert das der Benutzer das Handy irgendwann in die Ecke wirft und sich zwanghaft ein neues kauft.

"sorry, aber für mich haben die smartphone hersteller alle ein ei am wandern"

Und genau da liegt der springende Punkt. Warum sollten sie? Bei denen läuft alles ganz töfte. Die machen genau das, was sie immer gemacht haben. Produzieren und verkaufen.
WEIL WIR IHREN SCHEISS KAUFEN!!!

"Es liegt im trend"
"Das ist total modern"
"Ohhhhh, das muss ich haben!"
Das sind drei Gründe die für mehr als 90% der Menschen des öfteren zum Kauf beitragen. Und diese 90% stehen dann da und fragen sich, wie es sein kann, dass 10% der Menschen auf der Welt über 90% des Kapitals verfügen.
Kommentar ansehen
10.06.2013 10:18 Uhr von VincentGdG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards
Moderne Akkus können bei jedem Stand geladen werden. Dass ein Akku erst entladen werden soll, ist ein altes Märchen, welches leider immer noch verbreitet wird. Moderne Akkus können sogar beschädigt werden, wenn sie komplett entladen werden.
Kommentar ansehen
10.06.2013 10:44 Uhr von VincentGdG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jupiter_0815
Wenn Du sämtliche Funktionen eines modernen Handys deaktivierst und es zu einem dummen Ziegel machst, dann ist es ja kein Wunder, dass es weniger Strom verbraucht. Ich kenne da noch einen besseren Trick: SCHALTE DAS HANDY AUS und Du wirst Dich wundern, wie lang der Akku hält.

Wenn das Betriebssystem und die Hardware korrekt arbeiten, dann ist der Engergieverbrauch auch mit aktiviertem Sync, GPS, WLAN und BT sehr gering. Es gibt leider Billigkomponenten in einigen Geräten, die den Stromverbrauch in die Höhe treiben, sowie schlecht programmierte Treiber oder Apps.

Am meisten Strom verbrauchen jedoch das Display und CPU. Je höher die Pixelanzahl, umso höher der Verbrauch, ist ja logisch. Und wenn man alle paar Minuten das Display einschaltet, um nach der Uhrzeit oder eventuellen neuen Nachrichten zu schauen, dann sind Display und CPU regelmäßig aktiv,

Mein altes HTC Touch HD Windows Mobile Handy hielt längstens 2,5 Tage, wenn ich es nur ein paar Mal am Tag benutzte - ohne irgendwelche Tricks. Das war vor 4-5 Jahren.

Samsung und einige andere Markenhandys haben seit JB das Problem, dass durch fehlerhaftes Zusammenspiel zwischen Hardware und Software das "Android OS" im Leerlauf sehr viel Strom verbraucht. Die genauen Gründe sind noch nicht bekannt, aber hier ist ein Bericht: http://www.android-user.de/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?