01.06.13 19:55 Uhr
 84
 

Bern: Ausstellung um die Terrakotta-Krieger lockte bereits 100.000 Menschen an

Seit dem 15. März ist im Bernischen Historischen Museum die Ausstellung "Qin - Der unsterbliche Kaiser und seine Terrakottakrieger" zu sehen (ShortNews berichtete) und nach nur zwei Monaten sahen schon 100.000 Besucher die berühmten chinesischen Statuen.

Diese Marke wurde am 21. Mai erreicht und gerade Museumsdirektor Jakob Messerli zeigte sich außerordentlich erfreut. Kern der Ausstellung sind natürlich die zehn Terrakotta-Krieger, welche aus der Grabanlage des Ersten Kaisers Qin Shi Huangdi.

Aber auch die anderen gut 220 hochkarätigen Artefakte bringen dem Besucher die Entstehung des chinesischen Kaiserreichs um 221 v. Chr. sowie den weltbekannten Kaiser nahe. Die Ausstellung läuft noch bis zum 17. November 2013.


WebReporter: Brujis
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Bern, Krieger, Terrakotta
Quelle: www.archaeologie-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?