01.06.13 19:50 Uhr
 148
 

Griechenland: Archäologen beginnen dreijährige Grabung in Sikyon

Aktuell hat die Altertumsbehörde Archäologen um Professor Yannis Lolos von der Universität von Thessaly die Genehmigung erteilt, eine neue Ausgrabungskampagne in Sikyon zu starten. Die Kampagne ist auf drei Jahre ausgelegt.

Neben den Ausgrabungen wird es in dem antiken Stadtstaat noch ein weiteres Projekt geben, bei dem das Amphitheater dort restauriert wird, welches zu den größten in der Antike gezählt hatte.

Die Archäologen wollen insbesondere rund um die Tempel, das Theater und den Palast mit den Ausgrabungen beginnen. Schon früher hatte es hier archäologische Untersuchungen gegeben. Die erste in den 1920er Jahren und die letzte in den 1980er Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brujis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Griechenland, Kampagne, Archäologe, Genehmigung, Ausgrabung
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 19:50 Uhr von Brujis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stadtstaat Sikyon lag auf dem nördlichen Peloponnes zwischen Korinth und Achaia. Die Polis zählte bei Bedeutung und Größe zu den mittleren Städten.
Mehr Informationen unter:

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?