01.06.13 18:51 Uhr
 591
 

Türkei: "Türkischer Frühling" - Zehntausende fordern Erdogan zum Rücktritt auf

In der Türkei weitet sich der Protest immer weiter aus (ShortNews berichtete). In zahlreichen türkischen Städten gehen die Menschen auf die Straße um zu demonstrieren. Auch in der deutschen und französischen Hauptstadt kommt es zu Solidaritätsversammlungen für die Demonstranten in der Türkei.

Für den heutigen Samstag haben Aleviten in Köln zu einem Demonstrationsmarsch aufgerufen. Noch nie musste sich der türkische Staatschef Erdogan so einen Widerstand entgegensetzen. Ein deutscher Akademiker sagte: "Wir erleben hier kein türkisches Stuttgart 21."

Die Proteste würden eher an die Anfänge des "Arabischen Frühlings" in Ägypten erinnern. Regierungsgegner hoffen bereits, dass es in der Türkei zu einem "türkischen Frühling" kommt. Der Akademiker möchte nicht genannt werden, da er sich Sorgen um seine Freunde in der Türkei macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Rücktritt, Forderung, Recep Tayyip Erdogan, Frühling
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 18:51 Uhr von Captain-News
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Ich empfehle jedem, die Quelle zu lesen, leider konnte ich nicht alles in die News einbauen.
Sehr interessant sind folgende Abschnitte:
Protest gegen Erdogans Turbo-Kapitalismus
"Kaputtes Land, korrupte Politik"
Kommentar ansehen
01.06.2013 18:54 Uhr von Tamerlan
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
"Regierungsgegner hoffen bereits, dass es in der Türkei zu einem "türkischen Frühling" kommt."

Das ist der Punkt. Es wird gehofft, das ein türkischer Frühling kommt. Ich behaupte, dass es Wunschdenken bleibt.

Und nein, ich bin nicht Pro Erdogan, aber auch nicht für die Protestierenden.
Kommentar ansehen
01.06.2013 19:28 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, würde hier in Deutschland genauso passieren wenn wir unsere geliebte Führerin Merkel per Demo entmachten wollten.
Kommentar ansehen
01.06.2013 20:00 Uhr von ElChefo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ben

...soll ja echt nicht oft vorkommen, das ich sowas sage, aber dein Kommentar trifft den Nagel sowas von auf den Kopf.


CoffeeMaker

Nur ist es leider andersrum. Die Rücktrittsforderungen kamen erst nach den Prügelorgien, Verhaftungen und Tränengasattacken.
...was fordert man wohl von einem Regierungschef, der solche Aktionen rechtfertigt und für die Zukunft dasselbe ankündigt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?