01.06.13 17:52 Uhr
 64
 

Hannover: Sprengel Museum beleuchtet Schaffen von Kurt Schwitters

Der Avantgarde-Künstlers Kurt Schwitters flüchtete 1937 vor den Nazis in englische Lake District und lebte dort bis zu seinem Tod 1948.

Eine Ausstellung im Sprengel Museum in Hannover zeigt 150 Collagen, Assemblagen, Gemälde und Skulpturen, die Schwitters in dieser Zeit schuf.

"Schwitters Schaffensdrang, seine Kreativität und Experimentierfreude waren ungebrochen im Exil", sagte die Geschäftsführerin der Kurt und Ernst Schwitters Stiftung, Isabel Schulz. Am morgigen Sonntag eröffnet die Ausstellung.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Hannover, Künstler
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?