01.06.13 17:52 Uhr
 50
 

Hannover: Sprengel Museum beleuchtet Schaffen von Kurt Schwitters

Der Avantgarde-Künstlers Kurt Schwitters flüchtete 1937 vor den Nazis in englische Lake District und lebte dort bis zu seinem Tod 1948.

Eine Ausstellung im Sprengel Museum in Hannover zeigt 150 Collagen, Assemblagen, Gemälde und Skulpturen, die Schwitters in dieser Zeit schuf.

"Schwitters Schaffensdrang, seine Kreativität und Experimentierfreude waren ungebrochen im Exil", sagte die Geschäftsführerin der Kurt und Ernst Schwitters Stiftung, Isabel Schulz. Am morgigen Sonntag eröffnet die Ausstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Hannover, Künstler
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?