01.06.13 17:29 Uhr
 3.314
 

USA: "Atari-Friedhof" soll von Film-Team ausgegraben werden

Atari soll 1983 insgesamt 3,5 Millionen Exemplare der Filmsoftware "E.T. - The Extraterrestrial" für den Atari 2600 auf einer Art Friedhof begraben haben. Ein Film-Team hat sich nun dazu aufgemacht, diesen Friedhof auszugraben, und dies per Dokumentation zu filmen.

Fuel Industries, so der Name des kanadischen Filmstudios, hat sich bereits die Genehmigung der Stadt Alamogordo eingeholt und will nachsehen, was an der Legende dran ist, dass die Plastik-Cartridges unter einer Betondecke begraben sein sollen.

Das Unternehmen hat bereits bestätigt, dass es den Atari-Friedhof gibt. Man habe dort früher alte Hardware "beerdigt", so Atari. Dass dort 3,5 Millionen Exemplare des Spiels liegen sollen, wurde nie bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Friedhof, Ausgrabung, Atari, Filmteam
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 18:43 Uhr von Ryan-clancy
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
wenn man hier elektronikmüll verbuddeln würde würde es probleme geben, verbuddelt eine firma in den USA ihren elektroschrott und überproduzierte wahre wird es zum riesen hype...
Kommentar ansehen
01.06.2013 19:45 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ryan-clancy

Nix Hype. Atari ist pleite und wird gerade verschleudert....
Kommentar ansehen
01.06.2013 21:19 Uhr von sweetwater
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ET ist 1982 raus gekommen, da hat es keinen interesiert wo man was vergraben hat ^^

hab mal in einer spiele doku gesehen das die spiele in der wüste vergraben sein sollen ^^
Kommentar ansehen
02.06.2013 19:09 Uhr von Chromat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, das Spiel hatte ich auch mal. Müsste noch auf dem Dachboden bei meinen Eltern liegen.
War wirklich nichts besonderes zum spielen.
Schade ums Geld gewesen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?