01.06.13 16:38 Uhr
 145
 

Fußball: Vuvuzela-Äquivalent für WM 2014 in Brasilien offiziell verboten

Bei der WM 2010 in Südafrika sowie bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine kamen die sogenannten "Vuvuzelas" zum Einsatz. Die Krachmacher stießen bei vielen verärgerten Fußballfans auf große Kritik. Ein ähnliches Szenario wird es bei der Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Brasilien nicht geben.

Die "Caxirolas" sind Rasselinstrumente aus Plastik und sie tauchen in südamerikanischen Stadien immer auf. Sie werden weder bei der WM, noch beim Confederations Cup in diesem Jahr zum Einsatz kommen. Das geht aus einem Regierungsbeschluss der brasilianischen Regierung hervor.

Dabei waren "Caxirolas" als offizielle Instrumente des Turniers vorgestellt worden. Der Grund für das Verbot erfolgte aus Sicherheitsgründen. Kürzlich wurden diese Instrumente bei Fußballspielen in großer Zahl als Wurfgeschosse eingesetzt und auf den Rasen geworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Brasilien, Vuvuzela
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?