01.06.13 16:05 Uhr
 124
 

Syrien/Deutschland: Weitere Millionen Hilfsgelder werden bereitgestellt

In Deutschland werden weitere Millionen für die Hilfe in Syrien bereitgestellen. Dabei ist in keiner Weise von Waffenlieferungen die Rede. Dies würde auch von der Gesellschaft in Deutschland nicht gut geheißen.

"Wir werden aus dem Etat des Entwicklungsministeriums in den kommenden Wochen weitere sieben Millionen Euro bereitstellen, um zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken - auch in Nachbarstaaten, die Flüchtlinge aufnehmen", so Entwicklungsminister Dirk Niebel.

Das Geld wird unter anderem für den Aufbau einer mobilen Krankenstation im Osten der Türkei für Flüchtlinge aus Syrien genutzt. Außerdem soll in Jordanien und dem Libanon die Versorgung der Menschen mit Wasser und Medikamenten verbessert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Syrien, Hilfsgelder, Bereitstellung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 16:31 Uhr von -Count-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die hätten wohl viel lieber Waffen als Hilfsgüter. Warum man in Europa und anderswo mit diesen "Rebellen" liebäugelt ist mir ein Rätsel, die sind keinen Deut besser oder sogar noch schlimmer als Assad und seine Schergen.
Kommentar ansehen
01.06.2013 16:51 Uhr von ptahotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Count
Erdgas, Erdöl.
Ausserdem ist Syrien ein sogenannter "Brückenkopf", wichtig für militärische Aktionen.
Kommentar ansehen
01.06.2013 17:07 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@newsleser54
genau lass doch alle dort unten verecken, Hauptsache du bekommst dein ALGII!!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?