01.06.13 15:48 Uhr
 1.605
 

Neues Viagra aus Österreich

Mitte Juni läuft der Schutz des Patentes aus. In Österreich arbeiten bereits 16 Generika Firmen an einer billigeren Variante.

In der Apotheke kostete eine der blauen Pillen bis zu 13 Euro. Der bisherige U.S.-Hersteller hat damit weltweit in den letzten 15 Jahren 1,63 Mrd. Euro Umsatz gemacht.

Die neuen Generika werden um ein Drittel billiger sein, oder vielleicht sogar noch billiger werden. Man wird sich zwar an einen neuen Namen gewöhnen müssen, aber was zählt ist die Wirkung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Amerika, Patent, Viagra
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 17:30 Uhr von blaupunkt123
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man trotzdem ein Rezept benötigt und die Dinger nicht anonym im Internet kaufen kann, wird es vielen auch nichts helfen.
Kommentar ansehen
01.06.2013 19:58 Uhr von micha0815
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
mir kommt die zahl von 1,63 Mrd zu gering vor. das wären ja nur ca. 109 Mio/Jahr oder ca. 8,38 Mio Pillen (bei einem preis von 13 euro/stk.)

wir reden hier nur vom UMSATZ - wie hoch waren die entwicklungskosten.

...irgendwie ist mir die zahl zu gering...

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
01.06.2013 20:05 Uhr von micha0815
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Autor!

In der Quelle steht:

" Im Vorjahr machte US-Hersteller Pfizer unter dem Schutz seiner Exklusivlizenz weltweit 1,63 Mrd. Euro Umsatz mit der blauen Erektionshilfe"

Da stimmt die Zahl wieder! - In Zukunft bitte besser abschreiben! ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?