01.06.13 15:18 Uhr
 233
 

Australiens Gericht erlaubt dritte Geschlechtsangabe

Das Gericht in Australien hat sich dafür entschieden, dass Menschen auf amtlichen Formularen nicht mehr Mann oder Frau sein müssen. Ein X für intersexuell ist nun ebenso erlaubt.

"Schuld" daran ist ein/e gewisse/r Norrie. Es wurde als Mann geboren, ließ sich 1983 operieren und lebt fortan weder als Mann noch als Frau.

Intersexuell bedeutet übrigens, dass nicht alle geschlechtsspezifischen Merkmale einzig und allein einem Geschlecht zuzuordnen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Australien, Es, Intersexualität, X
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen