01.06.13 15:18 Uhr
 231
 

Australiens Gericht erlaubt dritte Geschlechtsangabe

Das Gericht in Australien hat sich dafür entschieden, dass Menschen auf amtlichen Formularen nicht mehr Mann oder Frau sein müssen. Ein X für intersexuell ist nun ebenso erlaubt.

"Schuld" daran ist ein/e gewisse/r Norrie. Es wurde als Mann geboren, ließ sich 1983 operieren und lebt fortan weder als Mann noch als Frau.

Intersexuell bedeutet übrigens, dass nicht alle geschlechtsspezifischen Merkmale einzig und allein einem Geschlecht zuzuordnen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Australien, Es, Intersexualität, X
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 15:18 Uhr von Flugsaurier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde interessieren als was sich nun Norrie bezeichnet? Als Es? Oder wollte Norrie mit dieser Aktion einfach nur in die Geschichtsbücher eingehen?
Kommentar ansehen
01.06.2013 18:57 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schreibt doch "ein gewisses Norrie"^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?