01.06.13 14:55 Uhr
 192
 

Fußball/Österreich: Europacup-Verbot für Pokalsieger Pasching?

Die UEFA prüft nun die Paschinger und die Möglichkeit, ob sie mitspielen dürfen, da Red Bull - der Hauptsponsor der Paschinger - eigentlich ja mit Red Bull Salzburg bereits einen Verein im Europacup vertreten hat.

In Österreich fand man nichts dabei und daher durfte der Verein auch beim ÖFB-Cup mitmachen.

Pasching würde in der dritten Quali-Runde der Europa League einsteigen und könnte dort zum Beispiel auf Tottenham treffen.


WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verbot, Pokal, Sieger, Tottenham, Europacup, Pasching
Quelle: sport.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 14:57 Uhr von haesfauanhaenger95
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frechheit, wenn Pasching nicht an der Quali teilnehmen dürfte. >:(
Kommentar ansehen
01.06.2013 15:09 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pasching spielt in der dritten Liga und hat im Cup, nach Rapid Wien und Red Bull Salzburg selbst, auch den amtierenden österreichischen Meister geschlagen. Pasching ist damit der erste Drittligist in Österreich, der den Cup gewonnen hat, was eine beachtliche Leistung ist.

Daß man ihnen das nun vermiesen will, weil sie von Red Bull gesponsert werden, finde ich nicht ok. Es sollte stets die sportliche Leistung zählen und die hat Pasching eindeutig erbracht, indem man die drei stärksten österreichischen Erstliga-Mannschaften aus dem Cup warf.

[ nachträglich editiert von Joeiiii ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?