01.06.13 11:54 Uhr
 154
 

Syrien: Deutschland stellt sieben Millionen Euro bereit

Die deutsche Bundesregierung will nach derzeitigen Angaben sieben Millionen Euro bereitstellen, um für den Neuaufbau von Infrastrukturen in Syrien zu sorgen.

Weiterhin soll mit dem Geld eine Krankenstation gebaut werden, die anschließend von der Türkei nach Syrien verlagert wird.

Zudem soll damit vielen Kindern auch der Besuch einer Schule ermöglicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CyrosBeams
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Euro, Syrien, Dirk Niebel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel postet auf Facebook Soldat im Wehrmachtsstil
Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel empört mit Kommentar zu Lionel Messi
Wechsel von Dirk Niebel zu Rheinmetall im Wissen von Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 12:36 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir liefern auch die Waffen, die alles kaputtmachen.
Kommentar ansehen
01.06.2013 14:31 Uhr von damien2003
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich was verpasst?, Sind die mit kaputt machen schon fertig?, oder warum macht sich unsere "Wir zahlen alles Regierung" schon gedanken über Neuaufbau. Ich frag mich gerade warum ich für mein mickrigen Lohn übehaupt noch arbeite, meine Knochen sind wahrscheinlich mit 60 hinüber und dann bekomme ich abzüge bei der Rente und diese verschissene Regierung verschenkt alles.
Kommentar ansehen
01.06.2013 17:11 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Leute Leute Leute
Es geht um Entwicklungshilfe, um lächerliche 7 Millionen (eine Turnhalle)!
Ihr seid so scheiße Fett, ihr wisst weder was Hunger, noch was medizinische Unterversorgung bedeutet!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel postet auf Facebook Soldat im Wehrmachtsstil
Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel empört mit Kommentar zu Lionel Messi
Wechsel von Dirk Niebel zu Rheinmetall im Wissen von Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?