01.06.13 10:46 Uhr
 236
 

Türkei: Amnesty International kritisiert Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten

Amnesty International fordert von der türkischen Regierung, dass sie die exzessive Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten einstellt und eine Untersuchung gegen die Polizei einleitet. Wie bereits auf ShortNews berichtet, demonstrierten Bürger friedlich für den Erhalt eines Parks in Istanbul.

Ein Sprecher der Organisation teilte der Presse mit, dass der Einsatz von Tränengas gegen friedliche Demonstranten oder der Einsatz von Tränengas in geschlossenen Räumen eine Gefahr für die Gesundheit und eindeutig Verstöße gegen internationale Menschenrechte sind.

Des Weiteren fordert Amnesty International, dass die türkischen Behörden in der Pflicht stehen, das Recht der Bürger auf eine freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit zu gewähren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Demonstrant, Amnesty International, Polizeigewalt
Quelle: www.todayszaman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile
Syrien: Amnesty International - Massenhinrichtungen durch das Assad-Regime
Köln: Amnesty International bezeichnet Kontrollen der "Nafris" als rechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 10:52 Uhr von Bewerter
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Scheint mit der Anpassung an Europa gut zu klappen. So ein Vorgehen erinnert mich gut an das Vorgehen unserer Poizei, z.B. in Stuttgart.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile
Syrien: Amnesty International - Massenhinrichtungen durch das Assad-Regime
Köln: Amnesty International bezeichnet Kontrollen der "Nafris" als rechtswidrig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?