01.06.13 10:19 Uhr
 5.030
 

Fußball: FC Bayern München lehnt Spielertausch für Robert Lewandowski ab

Der FC Bayern München will Robert Lewandowski - und wird ihn vermutlich auch bekommen. Zur Verhandlung steht lediglich noch der Preis. Zuletzt wurden Gerüchte über ein mögliches Tauschgeschäft mit Borussia Dortmund laut. Mario Mandzukic und Xherdan Shaqiri sollten für den Polen zum BVB wechseln.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge erteilte einem solchen Spielertausch nun jedoch eine Absage. Eine Veräußerung von Mandzukic und Shaqiri stehe nicht zur Debatte. "Wir sind mit beiden super zufrieden. Beide Spieler wollen auch unbedingt beim FC Bayern bleiben", erklärte Rummenigge.

Auch Außenverteidiger Rafinha soll beim deutschen Rekordmeister bleiben. Ein Stammplatz ist für den Brasilianer allerdings in weiter Ferne. Seine Position dürfte durch Kapitän Philipp Lahm vermutlich durchwegs blockiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Robert Lewandowski
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 11:16 Uhr von Enny
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2013 11:26 Uhr von sevenofnine1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Nur dass die Zeit für Bayern spielt. Lewandowski ist nächstes Jahr ablösefrei. Dieses Jahr würde die Borussia noch Geld kriegen, nächstes Jahr einen feuchten Händedruck.
Kommentar ansehen
01.06.2013 12:07 Uhr von ghostinside
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Insgeheim hoffe ich, dass der Wechsel platzt oder Lewandowski erst nächstes Jahr kommt. Bayern hat drei Superstürmer, die sich auch scheinbar untereinander verstehen. Für Lewandowsi wegen einem Jahr Vertrag 20-30 Millionen rauszuhauen spricht eigentlich gegen die wirtschaftliche Vernunft der Bayern.
Kommentar ansehen
01.06.2013 12:12 Uhr von sub__zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, bis jetzt machen nur Lewandowskis Berater und die Medien Stress wegen dem Wechsel.

Der Berater will natürlich seine Provision und die Medien brauchen Schlagzeilen - aber brauchen die Bayern Lewandowski um jeden Preis?
Wohl kaum.

Ich würde dem BVB 5 bis 10 Mio. bieten - das sind 5 bis 10 Mio. mehr als sie nächstes Jahr verlangen können. xD
Vielleicht bis 15 Mio., die Kohle ist ja da und Guardiola hat eine Alternative mehr.
30 Mio. und mehr? Soviel würden ja nicht mal die verrückten Scheichs bieten. ;)
Kommentar ansehen
01.06.2013 14:48 Uhr von shovel81
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
ouster

Verrate mir doch mal wo der BVB von den Bayern demontiert worden ist?
Kommentar ansehen
01.06.2013 15:48 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ shovel81

Hm. Wer ist denn CL-Sieger, Meister in der Bundesliga und im DFB-Pokalfinale?

Es fällt mir gerade nicht ein.
Kommentar ansehen
01.06.2013 16:40 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Stimmt, sie sind momentan alles in allem eine komplettere Mannschaft als Dortmund, aber mit direkter Demontage hat das nichts zu tun. Bayern hat den BVB in wichtigen Spielen stets sehr sehr knapp besiegt (1:0; 2:1), während das 5:2 des BVB gegen die Bayern im letzten Pokalfinale auf jeden Fall als Demontage gelten kann.
Kommentar ansehen
01.06.2013 16:45 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Raskolnikow

Ich bin kein wirklicher Fußballfan, ich kann mich auch mit keiner der Mannschaften identifizieren.

Wenn ich die Fakten ansehe, ist aktuell (und nur das ist für mich interessant) Bayern München vorne. Eine Niederlage ist immer eine Demontage, denn der zweite Sieger ist der erste Verlierer.
Abseits vom typischen 3-Sieger-Sport erinnert sich nämlich absolut niemand mehr an Vize-Sieger.
Kommentar ansehen
01.06.2013 16:49 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Dann haben das 9:2 von Bayern gegen Hamburg mit Spielanteilen von geschätzten 95-5 und ein 2:1 von Bayern über den BVB mit geschätzten Spielanteilen von 55-45 das gleiche "Demontage-Level"?.
Klar gibts im Fußball keinen zweiten Sieger und so eine Mentalität hilft da keinem weiter. Trotzdem gibts noch einen Unterschied zwischen einer Niederlage und einer Demontage. Als Werder Bremen-Fan kenne ich mich mit beidem bestens aus :)
Kommentar ansehen
01.06.2013 16:57 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Raskolnikow

Das eine war doch nur Bundesliga und das andere CL-Finale, oder?

Ich denke schon, dass der Sieg in der CL wertiger, wenngleich niedriger ist, als ein hoher Sieg in der Bundesliga.


Dass Dortmund gut gespielt hat, ändert daran auch wenig. Das Ergebnis ist eben das, was zählt. Finanziell und historisch.
Kommentar ansehen
01.06.2013 17:05 Uhr von Raskolnikow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Natürlich, alles was finanziell und historisch zählt ist das Faktum des Ergebnisses.
Dennoch... mit Demontage hat die Erfolgsserie der Bayern nichts zu tun, da hat unser Vorredner schon recht ;)
Kommentar ansehen
01.06.2013 18:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ shovel81

nicht in einzelnen matches, da waren sie vllt auf Augenhöhe, auch wenn Bayern 2 von 4 Duellen dieses Jahr gewonnen hat...

Aber man schaue sich das mal an. Dortmund 2011 und 2012 deutscher Meister. 2012 auch noch Pokalsieger dazu.

2013 NICHTS, kein Pokal ( nicht mal im Finale ), keine CL, und absolut chancenlos in der Bundesliga. Der Doublegewinner vom letzten Jahr geht dieses Jahr ohne irgendeinen Titel nachhause, ausser natürlich "Gewinner der Herzen" und ein "echte liebe" Verein...
Kommentar ansehen
01.06.2013 20:00 Uhr von shovel81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Perisecor

Sie haben diese spiele zwar gewonnen aber unter einer Demontage stelle ich mir etwas anderes vor. Habe noch ein shirt vom letzten Jahr liegen 5:2 ich war dabei, das kann man als Demontage bezeichnen.
Kommentar ansehen
01.06.2013 20:18 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ shovel81

Ich habe schon verstanden, dass du in der Vergangenheit lebst und dich an alten Erfolgen aufhängst.

Dass du dir unter einer Demontage etwas anderes vorstellst, als vom Double Gewinner zum Nobody, habe ich ebenfalls mitbekommen.


Wir haben eben andere Meinungen. :)
Kommentar ansehen
01.06.2013 20:21 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TeKILLA

Jo, sie gehen ohne Titel nach Hause. Aber ich glaube auch nicht, dass es der Anspruch vom BVB ist jedes Jahr mindestens einen Titel zu holen. Um ein Haar hätte man ja auch einen holen können... Nun ist es halt anders gelaufen, aber jeder geht mal leer aus. Bayern räumt dieses Jahr nun mal kräftig ab und da gibt´s nichts zu holen. Ist so.

Nächstes Jahr kann das alles wieder ganz anders aussehen.
Kommentar ansehen
01.06.2013 20:55 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ glob3

und genau dieser fehlende anspruch an sich selbst ist der grund, weshalb spieler wie götze und aller wahrscheinlichkeit nach auch der lewandowski vom bvb abwandern... jedes jahr immer nur ein "mal schauen was geht" reizt die einfach nicht mehr...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?