01.06.13 09:43 Uhr
 188
 

IWF: Griechenland erhält wieder 1,7 Milliarden Euro

Nachdem bereits 173 Milliarden Euro an Geldern an Griechenland geflossen sind, muss der Internationale Währungsfonds erneut 1,7 Milliarden Euro zur Unterstützung von Griechenland bereitstellen.

Bisher sind bereits 28 Milliarden Euro durch den Internationalen Währungsfonds an Hilfsgeldern geflossen.

Allerdings werden die Gelder nicht einfach so bereitgestellt, da Griechenland entsprechende Einsparbemühungen umsetzen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CyrosBeams
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Griechenland, Milliarden, IWF
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2013 09:43 Uhr von CyrosBeams
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich halte diese Einsparpolitik für äußerst fehlerhaft, da Wachstum durch Einsparungen kaputt gemacht wird und Griechenland so immer mehr in den Schuldenabgrund gezogen wird.
Kommentar ansehen
01.06.2013 10:29 Uhr von Podeda
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss auch Sparen und es klappt.

Krieg ich nun auch was vom IWF?
Kommentar ansehen
01.06.2013 11:21 Uhr von eckttt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage die Ich mir Stelle Wieviel den Noch sollten wir die Nicht besser als x Bundesland zu uns hinzufügen, dann haben wir alle was davon....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?