31.05.13 21:46 Uhr
 260
 

Schleswig-Holstein: Großes Pech - Friedhofsgärtner sinkt in Grab ein

In der Gemeinde Pinnenberg im Süden Schleswig-Holsteins, ereignete sich am heutigen Freitag auf dem Friedhof ein nicht alltäglicher Vorfall. Ein Friedhofsgärtner ist bis zur Hälfte seines Körpers in ein Grab versunken.

Laut einem Sprecher der Feuerwehr bestand die Gefahr, dass er ganz im Erdreich versinkt. Die Feuerwehr benötigte 30 Minuten, um den versunkenen Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien. Aufgrund von leichten Unterkühlungen, die der Mann erleiden musste, wurde er in eine Klinik eingeliefert.

Noch ist nicht bekannt, warum der Mann in das Erdreich versunken ist.


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Grab, Holstein, Pech, Schleswig
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 21:49 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollte der Teufel ihn auf einen Kaffee einladen.
Kommentar ansehen
31.05.2013 23:49 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum er einsank?

Vielleicht weil der Boden zu trocken war?

Ich denke aber nicht, dass der Mann komplett versunken wäre. Der menschliche Körper hat einen gewissen Auftrieb.

In ner Doku über Treibsand hab ich mal gelernt, dass der Körper meist höchstens eben bis zur Hüfte einsinkt. Wenn die Leute im Treibsand umkommen, dann wegen Unterkühlung oder weil sie bis zur Ersxchöpfung versucht haben, sich zu befreien.
Oder eben, weil das Treibsandfeld geflutet wird, bevor die Leute sich befreien können.

Das haben übrigens auch die Mythbusters nachgewiesen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?