31.05.13 21:14 Uhr
 302
 

Regensburg: 40-Jähriger springt Hund nach und vermutlich ertrank er dabei

Ein 40-jähriger Mann ist am vergangenen Dienstag in den Fluss Regen gesprungen, um seinen Hund zu retten und wird seitdem vermisst. Zum Unglückszeitpunkt führte der Fluss Hochwasser.

Der Hund des Mannes soll laut Medienberichten ausgerutscht sein und ist deshalb in den Fluss gefallen. Daraufhin wollte der Mann seinem Hund zur Hilfe eilen und sprang ebenfalls in den hochwasserführenden Regen.

Laut Angaben der Polizei war die Strömung so stark, dass der Mann unter die Wasseroberfläche gezogen wurde. Eine eingeleitete Rettungsaktion blieb bedauerlicherweise erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hund, Regensburg, Vermisst, Ertrunken
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 21:16 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Der Deutsche und sein Hund ...
Kommentar ansehen
01.06.2013 03:32 Uhr von HelgaMaria
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und wie gehts dem Hund?

Jetzt mal ehrlich, das hätte ich für meinen auch getan. Vor 2 Jahren hat ein Schäferhund im Wald meinen Dackel angefallen, der Halter war nirgends zu sehen.

Hab mich eingemischt und den größten Schaden abgekriegt. Schwere Bisswunden in Arm und Oberschenkel, längere ärztliche Behandlung. Meinem Dackel gehts heut noch gut :)

Ich glaube nicht, dass der Ertrunkene lange nachgedacht hat. Es ist so, als würde das eigene Kind Hilfe brauchen, da nimmt man jedes Risiko in Kauf.

Auch wenn es schiefgegangen ist, schlimmer wäre es gewesen wenn er dem Hund beim ertrinken zugesehen hätte.
Kommentar ansehen
05.06.2013 08:14 Uhr von Regina2002
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der so tragisch ums Leben gekommene war ein lieber Freund von meinem Mann und mir und ein unermüdlicher Tierschützer.Wir sind froh, ihn gekannt und traurig, ihn verloren zu haben. Er bleibt immer in unseren Herzen.
Kommentar ansehen
23.06.2013 17:39 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, oh Mensch, sein Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?