31.05.13 17:56 Uhr
 553
 

Fußball/FC Bayern München: David Alaba ist unzufrieden mit seiner Position

David Alaba ist seit fast einer Woche der erste Österreicher, der sich des Gewinns der Champions League rühmen darf. Zufrieden ist der 20-Jährige mit seiner Rolle beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München allerdings nicht. Schuld daran ist die Position, auf der er in der Vergangenheit spielte.

"Der Verein sieht mich im Moment als linker Verteidiger. Aber ich sehe mich als Mittelfeldspieler und das haben auch alle im Hinterkopf", erklärte Alaba und fügte hinzu, es sei ein Ziel von ihm, "bei Bayern im zentralen Mittelfeld Stammspieler zu werden".

In der vergangenen Saison spielte Alaba beinahe durchgängig auf dem linken defensiven Flügel. Hier entwickelte er sich unter Trainer Jupp Heynckes zu einer festen Größe im stark besetzten Bayern-Kader.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Mittelfeld, Position, David Alaba
Quelle: www.fussballeuropa.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 18:35 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich muss sagen als linker Außenverteidiger in Zusammenarbeit mit Frank Ribery gefällt mir David Alaba sehr gut, schade, dass er damit nicht zufireden ist, aber einen Ribery wird er bei Bayern vorerst nicht ersetzen können.
Kommentar ansehen
31.05.2013 18:42 Uhr von Raskolnikow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir-Pumperlot.

Will er ja gar nicht. Ribery spielt auf dem linken Flügel, Alaba will ins zentrale Mittelfeld. Da stehen eher Schweinsteiger, Martinez oder Luis Gustavo im Weg
Kommentar ansehen
02.06.2013 10:12 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist schon Interessant wie über 2 Quellen hinweg eine ganz normale Frage zu "David Alaba ist unzufrieden mit seiner Position" wird. Er hat nie gesagt, dass er unzufrieden ist...

Aber kommt nicht so gut, wenn man nix Negatives über einen Bayernspieler bringen kann was?
Kommentar ansehen
02.06.2013 15:34 Uhr von -= exo =-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm... nein, Alaba ist NICHT der erste Champions League-Sieger, der aus Österreich kommt - er ist lediglich der erste Österreicher, der im Finale auf dem Platz stand und gewann - und das auch nur, seit der Wettbewerb "Champions League" heisst, denn österreichische Sieger im "Europapokal der Meister" gab es ebenfalls einige vor Alaba.

Zur News an sich: ich habe aus Alabas Mund (zumindest noch) keine negativen Äusserungen zu dessen Rolle beim FC Bayern gehört - allerdings war es nie ein Geheimnis, dass er sich eher als zentralen Mittelfeldspieler sieht - diese Position nimmt er auch im Nationalteam ein. Meiner Meinung nach ist er dort auch wertvoller, das Problem ist allerdings, dass Bayern zwar über einige gute Mittelfeldspieler, kaum aber über gute Linksverteidiger (ausser Alaba) verfügt...

[ nachträglich editiert von -= exo =- ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?