31.05.13 16:06 Uhr
 680
 

Prozess gegen Pfarrer: Videoaufnahmen überführen Polizisten als mutmaßliche Lügner

Vor dem Amtsgericht Dresden wurde am vergangenen Dienstag und Mittwoch dieser Woche der Prozess gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König fortgesetzt. Dabei kam es erneut zu zahlreichen Widersprüchen zwischen den Aussagen von Polizisten und Videoaufnahmen vom Tatgeschehen.

So soll der Pfarrer einem mutmaßlichen Steinewerfer in seinem Lautsprecherwagen Schutz vor der Polizei geboten haben. Die Polizisten wollen den Mann dann mit den Händen aus dem Wagen gezogen haben. Auf einem Video ist aber zu sehen, wie sich der Verdächtige nur an dem Wagen festhält.

Ein Polizist schlägt ihn dann unvermittelt mit dem Schlagstock in die Nähe seines Kopfes. Nach Ansicht von Prozessbeobachtern haben die Polizisten ihre Aussagen abgestimmt und teilweise gelogen. Der Verteidiger Königs war der Staatsanwältin Ute Schmerler-Kreuzer zudem eine "schlampige Aktenführung" vor.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Dresden, Pfarrer, Lügner
Quelle: www.dnn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 16:50 Uhr von maki
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Dass diese brutalen Vopos immer noch nicht im Knast sitzen, zeigt wiedermal die Unfähigkeit unserer Justiz.
Kommentar ansehen
31.05.2013 16:52 Uhr von NetCrack
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@blubb42: ausgetrollt für heute? Informier dich bitte mal vorher über die Sachlage. Ich bin sicher alles andere als ein Linker und schon gleich gar kein Christ aber bei der Aktion die hier gegen Pfarrer König veranstaltet wird schäme ich mich fast Sachse zu sein!

@news: Es ist echt ein Unding dass Polizisten vor gericht offenbar eindeutig der Lüge überführt werden und diese dann noch zusammen mit dem Staatsanwalt drüber Lachen und der Richter sich weigert die Polizisten zu vereidigen.

Nur kurz zur überschrift: "überführt" und "mutmaßlich" schliest sich ein bisschen gegenseitig aus. Wenn sie überführt sind, dann ist es gesichert und nicht mehr mutmaßlich.

Generell kann ich nur jedem empfehlen den Prozess näher zu verfolgen und sich anzuschauen wie in Deutschland ... und vor allem in Sachen ... mit unliebsamen Mitbürgern umgegangen wird die sich für Demokratie, mündige Brüger und Rechtsstaatlichkeit einsetzen. Es widert mich an.

http://www.prozesskostenhilfe-lothar.de
Kommentar ansehen
31.05.2013 17:02 Uhr von justmy2cents
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
zitat:"eindeutig der Lüge überführt werden und diese dann noch zusammen mit dem Staatsanwalt drüber Lachen und der Richter sich weigert die Polizisten zu vereidigen. "
Eine Krähe pickt der anderen kein Auge aus.
Kommentar ansehen
31.05.2013 17:37 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@NetCrack

> "Nur kurz zur überschrift: "überführt" und "mutmaßlich" schliest sich ein bisschen gegenseitig aus. Wenn sie überführt sind, dann ist es gesichert und nicht mehr mutmaßlich."

Überführt sind sie erst, wenn sie dafür rechtskräftig wegen Meineids oder uneidlicher Falschaussage verurteilt wurden, vorher sind es aber eben nur "mutmaßliche" Lügner, genau wie Frau Zschäpe eben derzeit nur eine "mutmaßliche" Rechtsterroristin ist, bisher wurde ihr nichts nachgewiesen..


[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
31.05.2013 20:33 Uhr von shovel81
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher an die Unschuld einer hure,
als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?