31.05.13 14:31 Uhr
 1.085
 

Nächste Strompreiserhöhung im Anmarsch

Bundesumweltminister Altmaier macht deutlich, wohin sich der Strompreis aufgrund der Ökostrom-Umlage entwickeln wird. Von derzeit 5,28 Cent auf bis zu sieben Cent wird er laut Altmaier wohl klettern.

Altmaier fordert laut "Frankfurter Rundschau" die Opposition zu Verhandlungen über das Einfrieren des Strompreises auf, die die Verbraucher angeblich entlasten soll. Diese verlangt aber eine Senkung der Stromsteuer, die Altmaier ablehnt.

Da die Ökostrom-Förderungen bis zum Jahre 2040 rund eine Billion kosten, da die Vergütungen für den Bau dieser rund 20 Jahre gezahlt werden und die Börsenhandelspreise die Kosten auch weiterhin nicht decken werden, wird der Verbraucher sich auch weiterhin auf hohe Energiekosten einstellen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hoenipoenoekel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Energie, Strompreis, Peter Altmaier, Anmarsch
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 14:39 Uhr von asianlolihunter
 
+4 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2013 15:55 Uhr von mueppl
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
>>Nächste Strompreiserhöhung im Anmarsch<<

Und Angela Merkel will Elektroautos.
Kommentar ansehen
31.05.2013 16:02 Uhr von ArrowTiger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, und da sich die Industrie bis hin zum kleinen Bäcker dank "unserer" korrupten Politiker an der Ökostrom-Umlage nicht beteiligen muss, zahlt halt wieder der normale Verbraucher die volle Zeche.

Insofern hat Buergerschrecks Vorschlag durchaus seinen Reiz...