31.05.13 13:43 Uhr
 455
 

PETA verklagt Fischereiverein wegen Tierquälerei

Die Tierschutzorganisation PETA hat Anzeige gegen den Fischereiverein Eggenfelden gestellt. Grund: Tierquälerei. Den Tierschützern ist dabei eine Veranstaltung des Anglervereins ein Dorn im Auge. In Eggenfelden wird traditionell am Vatertag das "Hegefischen" veranstaltet.

Dabei geht es darum, den größtmöglichen Fisch zu angeln. Dies wertet der Tierschutzverein als Tierquälerei. "Denn die Tötung der Tiere erfolgte ohne einen gerechtfertigten Grund im Sinne des Gesetzes. Laut Kommentar zum Tierschutzgesetz muss der alleinige Grund des Angelns im Nahrungserwerb liegen."

Bei dem Verein hat man für die Anzeige kein Verständnis, denn man wolle die Fische sehr wohl zum Verspeisen nutzen, außerdem seien die Tiere auf natürlichem Wege gefangen worden. Bei dem Fischereiverein ist man der Meinung, PETA habe keine Ahnung, was in solchen Vereinen alles geleistet werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Fisch, Tierquälerei, PETA
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astana: Holpriger Start der Friedenskonferenz für Syrien
Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot