31.05.13 13:25 Uhr
 892
 

Fußball: Luiz Gustavo darf nicht für den FC Bayern spielen und ist innerlich zerrissen

Die Entscheidung des FC Bayern, seine Spieler Dante und Luiz Gustavo zur brasilianischen Nationalmannschaft reisen zu lassen und damit auf die beiden Kräfte beim DFB-Pokalfinale zu verzichten (Shortnews berichtete), hat bei den Spielern selbst für innere Zerrissenheit gesorgt.

"Es ist schwer, etwas zu sagen. Es ist mein Land. Ich weiß, dass wir hier ein sehr wichtiges Spiel haben. Aber ich will keinen Ärger mit beiden Seiten. Ich habe mit den Trainern und Karl-Heinz Rummenigge gesprochen, und wir haben eine Entscheidung getroffen. Das ist wichtig", sagte der Gustavo.

Der Verband hatte die Spieler regelkonform angefordert, sich laut Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge aber nicht elegant verhalten. Rummenigge sprach von "Psychoterror", der von Seiten des Verbandes auf die Spieler ausgeübt worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Brasilien, Verband, Luiz Gustavo
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 13:54 Uhr von saber_
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
an deren stelle waer ich richtig angepisst ueber die entscheidung des verbandes... nichtmal das pokalfinale goennen die denen...


1. ist bayern ihr arbeitgeber
2. ist es "nur" ein freundschaftsspiel
3. sie haben das ganze jahr hart dafuer gearbeitet diesen titel zu gewinnen und dieser wird ihnen nun verwehrt...
Kommentar ansehen
31.05.2013 13:57 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2013 14:27 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss aber auch mal ehrlich sein. Ich kann mich gut an Fälle erinnern, wo Spieler der deutschen Nationalmannschaft von ihren teils auch ausländischen Vereinen für wichtige Spiele nicht freigestellt wurden. Da ist auch ein riesiger Aufschrei durch die Republik gegangen.

Davon ab, ist es ja nun nicht so, als hätten die beiden keine Wahl gehabt. Da muss man dann Prioritäten setzen, und offenbar haben sie diese ganz deutlich auf ihre Nationalmannschaft gesetzt. Sonst hätten sie sich wohl anders entschieden. Right?
Kommentar ansehen
31.05.2013 15:09 Uhr von Strassenmeister
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ SpankyHam

SpankyHam = Autominus
Kommentar ansehen
31.05.2013 16:04 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@mr.easht
Wenn du dich schon informierst, dann doch bitte vollständig. Natürlich ist es richtig, dass die FIFA das so vorschreibt, aber es ist normal dass dort Ausnahmen gemacht werden. Ein Beispiel? Martinez von den Bayern spielt auch im Confed Cup mit, er muss aber nicht vor Samstag aufbrechen.
Kommentar ansehen
31.05.2013 17:55 Uhr von Tek-illa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist das traurigste, was ich heute gelesen habe. Dieser arme arme Mensch.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?