31.05.13 11:13 Uhr
 1.509
 

Außergewöhnliche Entdeckung: Neutronenstern verlangsamt plötzlich seine Rotation

Neutronensterne gehören im Weltall zu den bemerkenswertesten Objekten. Sie bestehen aus geballter Materie und haben, so ähnlich wie sie in Atomkernen vorhanden sind, bei Dichte, Gravitation und Magnetfeldern hohe Werte.

Nun haben kanadische Forscher mit dem Weltraumteleskop Swift eine außergewöhnliche Beobachtung bei einem Magnetar gemacht. Normalerweise verlieren Magnetare nur langsam an Rotationsgeschwindigkeit. Wegen des Unterschiedes zwischen dem inneren und äußeren Bereich beschleunigen sie aber darauf wieder.

Die Forscher haben die Röntgen- und Gammapulse des Magnetars gemessen und festgestellt, dass sich die Rotationsgeschwindigkeit plötzlich verlangsamt hat. Die Forscher glauben, es könnten bislang unbekannte Effekte im Inneren des Neutronensterns hierfür verantwortlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Rotation, Neutronenstern
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 11:57 Uhr von Phyra
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
"Sie bestehen aus fester Masse und haben, so ähnlich wie sie in Atomkernen vorhanden sind, bei Dichte, Gravitation und Magnetfelder hohe Werte. "

komplett falsch und vom ausdruck her auch ein horror, in der quelle steht "geballte materie", was nicht gleich zu setzen ist mit fester materie, die gaengige theorie geht uebrigens davon aus, dass das innere eines neutronenstern aus superfluiden neutronen besteht, also nichts mit fest.
Das geballt hat sich auf die packungsdichte bezogen, die aehnlich hoch ist wie bei atomkernen, der vergleich wurde NICHT in bezug auf dichte, magnetfeld und gravitation gemacht.
Lies deine news nach dem schreiben nochmal durch, andauernd lieferst du wissenschaftsnews ein, die fachlich komplett falsch sind, das geht so nicht!

und noch ein kleiner ausdrucksfehler der aber trotzdem behoben werden sollte:
" Wegen des Unterschiedes zwischen dem inneren und äußeren Bereich beschleunigen sie aber darauf wieder. " wegen welchem unterschied, die farbe? der geruch? (und nein, nur weil du im vorhergehenden satz etwas ueber rotationsgeschwindigkeit gesagt hast, kannst du den grund hier nicht ploetzlich weglassen)
Kommentar ansehen
31.05.2013 12:21 Uhr von Maika191
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Bäm
1 : 0 für Phyra
Kommentar ansehen
31.05.2013 12:39 Uhr von LhJ
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schuster, bleib bei deinem Leisten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?