31.05.13 09:46 Uhr
 111
 

Nabucco-Pipeline: Frankreich beteiligt sich am Projekt

Das französische Unternehmen GDF Suez steigt in das Nabucco-Projekt mit ein. Das Unternehmen hat von OMV Anteile in Höhe von neun Prozent an der geplanten Gaspipeline Nabucco West erworben.

"Mit GDF SUEZ als Partner hat das Projekt Nabucco West einen weiteren Meilenstein erreicht. Damit zeigt sich, dass Nabucco der richtige Weg ist, um Europa künftig sicher mit mehr Gas aus neuen Quellen zu versorgen", so Generaldirektor Gerhard.

Der Geschäftsabschluss soll im Laufe des zweiten Halbjahres erfolgen. Zu den Trägern des Nabucco-Projekts gehören OMV, GDF SUEZ, BEH aus Bulgarien, BOTAS aus der Türkei, FGSZ aus Ungarn, OMV aus Österreich und Transgaz aus Rumänien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Projekt, Pipeline, Nabucco
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude
China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?