31.05.13 08:44 Uhr
 304
 

Brasilien: Richterin untersagt Länderspiel, weil die Stadionsicherheit gefährdet ist

Eine brasilianische Richterin hat das Spiel zwischen England und Brasilien untersagen lassen, weil die Sicherheitsbedingungen anscheinend nicht den Standards entspricht, welche für die Sicherheit der Zuschauer und Spieler nötig wären.

Konkret ist das Maracanã-Stadion betroffen, welches in der Hafenstadt Rio de Janeiro liegt. Eigentlich sollte das Qualifikationsspiel zeigen, ob die Sicherheitsstandards eingehalten werden können, da dort der bald stattfindende Confed Cup ausgetragen wird.

Allerdings ist noch nicht endgültig entschieden, ob das Spiel wirklich ausfällt, da noch die Möglichkeit der Berufung gegen die Entscheidung der Richterin besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CyrosBeams
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sicherheit, England, Brasilien, Absage, Länderspiel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Australische Fans zeigen Trainer auf Banner beim Oral-Sex
Fußball: Manchester City macht in CL-Spiel aus 2:3-Rückstand einen 5:3-Sieg
Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 09:31 Uhr von MorgenMensch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"WM-Qualifikation-Spiel zwischen England und Brasilien"...
Soweit ich weiß, ist Brasilien der Gastgeber der WM.
Kommentar ansehen
31.05.2013 09:43 Uhr von Sparrrow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann Dante Samstag ja ruhig in Berlin spielen.
Kommentar ansehen
31.05.2013 09:50 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CyrosBeams...

ist es zu schwer korrekt aus der quelle eine news zu formulieren?

wm-qualifikationsspiel?!! es ist ein freundschaftsspiel....


@news: respekt an die richterin! sicherheit vor geld! aber noch ist genug zeit zum bestechen...und am ende sind alle sicherheitsbedenken vom tisch...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?